| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ölspur durch die Stadt und erneut auf dem Gladbach

Mönchengladbach: Ölspur durch die Stadt und erneut auf dem Gladbach
Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde der Gladbach verschmutzt. Anwohner hatten den Ölfilm entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Und schon wieder wurde der Gladbach durch Öl verschmutzt. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten

Anwohner den Ölfilm am Freitag entdeckt. Die alarmierten Einsatzkräfte legten im Bereich der Volksbadstraße Ölschlängel auf dem Bach aus. Dadurch wird der Ölfilm, der auf der Wasseroberfläche schwimmt, aufgefangen und gebunden. Die Ölschlängel bleiben auf dem Gladbach und werden laut Feuerwehr später, nach erfolgter Kontrolle, entsorgt. Die Ursache für die Verschmutzung konnte nicht ermittelt werden.

Erst am 26. Februar hatte die Feuerwehr vier Ölschlängel auf dem Gladbach auslegen müssen, nachdem ein Spaziergänger einen Ölfilm auf dem Gewässer entdeckt hatte. Auch in diesem Fall konnte der Verursacher nicht ermittelt werden. Augenzeugenberichten zufolge verteilte sich das Öl auf dem Gladbach am Langer Weg, an der Habichtstraße sowie an der Neusser Straße auf der Niers zwischen Mönchengladbach und Korschenbroich.

Und noch eine weitere Ölspur beschäftigte die Feuerwehr am Freitag. Ein Verkehrsteilnehmer hatte der Leitstelle der Berufsfeuerwehr das Öl im Bereich der Autobahnzufahrt Holt gemeldet. Die eingesetzten Kräfte stellten schließlich fest, dass sich die Ölspur von der Hehner Straße über die Karstraße, Aachener Straße bis zur Auffahrt zur Autobahn zog. Das Öl wurde mit einem speziellen Bindemittel abgestreut. Die Rutsch- und Umweltgefahr konnte beseitigt werden. Es kam aber zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ölspur durch die Stadt und erneut auf dem Gladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.