| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Online-Händler müssen zusätzlich informieren

Mönchengladbach: Online-Händler müssen zusätzlich informieren
Die Startseite von "MG bei Ebay"
Mönchengladbach. Online-Händler müssen seit 9. Januar über eine Online-Streitschlichtungsplattform auf ihrer Website informieren. Darauf weist die IHK Mittlerer Niederrhein hin. Die Plattform soll Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer sein, die Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten, die aus Online-Rechtsgeschäften entstanden sind.

Dies sieht eine neue EU-Verordnung vor. Diese Pflicht trifft alle Online-Händler, die mit Verbrauchern Kauf- oder Dienstleistungsverträge schließen - auch diejenigen, die über keine eigene Internetseite verfügen, sondern ihre Produkte oder Dienstleistungen über Portale wie Ebay vertreiben.

Obwohl die Informationspflicht bereits gilt, ist die Plattform noch nicht von der EU-Kommission fertiggestellt worden. Dies soll bis 15. Februar passieren. Allerdings ist der Link zur Schlichtungsplattform verfügbar.

Um das hohe Abmahnrisiko bis dahin zu vermeiden, sollten Online-Händler ab sofort den Link ec.europa.eu/consumers/odr/ auf ihrer Homepage zur Verfügung stellen. Die IHK empfiehlt, ihn ins Impressum und gegebenenfalls in die AGB aufzunehmen.

Gleichzeitig ist zwingend eine E-Mail-Adresse des Unternehmers anzugeben. Ansprechpartner bei der IHK sind Romy Seifert, Telefon 02161 241135, und Christin Worbs, 02161 241137.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Online-Händler müssen zusätzlich informieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.