| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Onlinehändler Reuter legt in Großbritannien deutlich zu

Mönchengladbach. Der Fach- und Onlinehändler Reuter möchte 2016 mit kräftigen Investitionen die Grundlage für die weitere Expansion legen. Die erste Jahreshälfte steht dabei ganz im Zeichen neuer Softwarelösungen. Auch in anderen Bereichen setze man weiter auf moderne Technologien und gezielten Kapazitätsausbau, um den Wachstumskurs fortzusetzen, teilt das Unternehmen mit. Daher seien die Investitionen in Mitarbeiter und den Onlineshop nach wie vor hoch. Reuter als familiengeführtes Unternehmen hält an seiner Strategie fest, Projekte mit eigenem Personal umzusetzen.

Zum Jahreswechsel waren knapp 400 Mitarbeiter für Reuter, das das Portal reuter.de unterhält, tätig. Um den steigenden Anforderungen an effiziente Prozesse und neue Technologien gerecht zu werden, investiere man "kräftig" in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden - in Form einer ständigen, unternehmenseigenen Akademie. "Nur dadurch können wir in unserer Region für Absolventen und Berufserfahrene gleichermaßen ein attraktiver Arbeitgeber bleiben", erklärt Daniel Goertz, Geschäftsführer Marketing. Auch der Rückblick auf 2015 fällt positiv aus. "Gerade der Leuchtenbereich ist ganz stark gewachsen. Die Zuwächse liegen hier bei gut 30 Prozent. Allein im zweiten Halbjahr 2015 sind die Umsätze im Leuchtensegment um 50 Prozent gestiegen", so Goertz. Gleiches gelte für den Wohnbereich, der um 42 Prozent zulegte. Insgesamt stiegen die Umsätze um 30 Prozent, die Bestellungen um 25 Prozent. Neben der Kernregion Deutschland, Österreich und Schweiz legten vor allem die Märkte in Großbritannien (plus 110 Prozent) und Frankreich (plus 30 Prozent) stark zu - und das ohne besondere Marketinginvestitionen.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Onlinehändler Reuter legt in Großbritannien deutlich zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.