| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Open-Air-Ausstellung in Rheydt

Mönchengladbach: Open-Air-Ausstellung in Rheydt
Die Fotografen, die die tollen Bilder geliefert hatten, waren von der Ausstellung begeistert. Begrüßt wurden sie von RP-Redaktionsleiter Ralf Jüngermann, dem Gladbacher Geschäftsführer von Cewe Color, Matthias Mess, und von Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann. FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. 1100 Fotos wurden eingereicht, 39 davon sind jetzt vier Wochen lang auf dem Rheydter Marktplatz zu sehen. Die Aktion "Bildschönes Mönchengladbach" von RP und Cewe Color findet so einen deutlich sichtbaren Abschluss. Von Inge Schnettler

Die Vogelmama versorgt den Nachwuchs mit Futter. Gleich gegenüber wirft Prinz Karneval Kamelle. Im hohen Bogen fliegen Bonbons und anderes durch die Luft in die Menge. Auch dieser Mann versorgt andere mit Nahrung. Die beiden Fotos, die diese Motive zeigen, hängen sich gleich gegenüber - in der Ausstellung, die gestern auf dem Rheydter Marktplatz eröffnet wurde. "Bildschönes Mönchengladbach", so heißt die Open-Air-Präsentation mit 39 Bildern, die die Rheinische Post gemeinsam mit dem Unternehmen Cewe Color realisiert hat.

Die Idee: Wir lassen Mönchengladbacher ihre Stadt fotografieren - entsprechend des vorgegebenen Mottos. 1100 Fotos musste die Jury sichten und bewerten. Die schönsten Bilder sind jetzt vier Wochen lang zu sehen - auf Alu, wetterfest und farbbeständig. "Und jeder, der über den Platz geht, kann sie ansehen", wie der Mönchengladbacher Cewe-Geschäftsführer Matthias Mess betonte.

"Bildschönes Mönchengladbach - das ist eigentlich ein Schocktitel", sagte RP-Redaktionsleiter Ralf Jüngermann. Denn, viele Gladbacher würden nie auf die Idee kommen, ihre Stadt bildschön zu nennen. Die Ausstellung beweist: Der Titel ist goldrichtig. Denn sie zeigt alle Facetten dieses Gebildes, das als größte Stadt am linken Niederrhein eine ganze Menge zu bieten hat. Da ist die Stadt - mit nicht ganz so feingehübschten Ecken, aber mit spektakulärer Architektur und tollen Einblicken in Straßen und Plätze. Da ist die Natur - wunderschöne Landschaften, Tiere, Pflanzen, Bäume. Zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten sind die Aufnahmen gemacht worden - im warmen Licht des Sommers, im Frühnebel des Tages, im Winter mit Raureif und Schnee.

Zur Eröffnung der Ausstellung war Lokalprominenz vertreten, die Kirche auch, aber vor allem waren die Fotografen zugegen, ohne die es diese Präsentation nicht geben würde. Stolz können sie sein auf ihre Werke, die in enormer Vergrößerung auf edlem Material eine enorme Wirkung entfalten. Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann freute sich, dass die Fotos auf dem Rheydter Marktplatz gezeigt werden. "Dieser Platz ist so schön geworden, er wird für viele Veranstaltungen genutzt - und die Menschen nehmen ihn an", sagte sie. Das erzeuge Selbstbewusstsein. "Wenn die Menschen etwas lieben, achten sie es und sorgen dafür, dass es schön bleibt." Die Ausstellung passe deshalb besonders gut auf diesen Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Open-Air-Ausstellung in Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.