| 10.48 Uhr

Mönchengladbach
Sparkassenpark startet mit neuer Bühne

Open-Air-Konzerte 2017 in Mönchengladbach: Sparkassenpark startet mit neuer Bühne
Party pur, beim Publikum beliebt und deshalb deutschlandweit schnell ausverkauft - die Olé-Party. Im Sparkassenpark Mönchengladbach steigt sie am 1. Juli, einen Tag, bevor die Tour de France durch die Stadt rollt. FOTO: Sparkassenpark
Mönchengladbach. Morgen beginnt die Saison unter freiem Himmel. Es gelten strenge Sicherheitsregeln, Rucksäcke und große Taschen sind verboten. Von Denisa Richters

Es wird ein heißer Konzertsommer - und das nicht nur wegen der aktuellen Temperaturen. Denn Michael Hilgers, Chef des Sparkassenparks, hat für die Open-Air-Saison etliche prominente Namen und Frequenzbringer zu bieten. "Ich rechne mit bis zu 160.000 Besuchern", sagt Hilgers. "Das wäre die größte Zahl, die wir je hatten." Außer dem Besucherrekord sei auch die Zahl der Veranstaltungen so hoch wie nie. Im zwölften Jahr des Sparkassenparks hat Hilgers auch in neue Technik investiert und eine neue Bühne gekauft. Neu sind auch die Sicherheitsregeln, die - wie bei allen Veranstaltungen mit mehreren tausend - Besuchern, strenger sind als in den Vorjahren.

Sting ist inzwischen schon Stammgast und steht Samstag auf der Bühne. FOTO: Sparkassenpark

Die Höhepunkte Diesen Sommer sind 13 Konzerte und einige Partys angesetzt. Zu den Top-Acts gehören Sting (Samstag, 24. Juni, Tickets ab 79 Euro), ZZ Top mit Status Quo (Mittwoch, 12. Juli, ab 69 Euro), Marius Müller-Westernhagen (Mittwoch, 30. August, ab 71 Euro) und Bryan Adams (Sonntag, 6. August, ab 76 Euro). Ein echter Frequenzbringer ist wieder die Olé-Party mit Mallorca-Programm, bei der Hilgers inzwischen deutschlandweit Veranstalter ist. In Mönchengladbach steigt die Schlager-Sause am Samstag, 1. Juli, sie ist nahezu ausverkauft, einige Tickets (19,90 Euro) gibt es noch. Auftakt ist morgen Abend mit Runrig (ab 47 Euro). Und was sind die Favoriten von Hilgers selbst? Sting, selbstverständlich. Aber auch Westernhagen in der MTV-unplugged-Version. "Komplett bestuhlt gibt das eine ganz andere Atmosphäre", ist sich der Sparkassenpark-Chef sicher. Am meisten gespannt sei er aber auf Volbeat (Montag, 28. August, ab 54 Euro): "Weil das eine völlig angesagte Heavy-Metal-Band ist." So viele Metal-Fans habe es im Sparkassenpark bisher noch nie gegeben.

Die Sicherheit Wegen der Terror-Anschläge in der jüngsten Zeit gelten bei allen Konzerten strengere Regeln, es gibt verstärkte Kontrollen, Taschen, Rucksäcke, größere Handtaschen und Helme sind verboten, nur Gürteltaschen und kleinere Handtaschen sind laut Hilgers erlaubt. Die Besucher werden Körperkontrollen unterzogen, der Veranstalter bittet um Verständnis. Die Zuschauer sollten sich auf wirklich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Geldbeutel beschränken und entsprechend genügend Zeit vor Konzertbeginn einplanen. "Man muss ein gutes Gefühl haben, das ist das Wichtigste."

Bart als Markenzeichen: Die Alt-Rocker von ZZ Top treten am 12. Juli auf - gemeinsam mit Status Quo FOTO: Sparkassenpark

Die Bühne Hilgers hat eine große Bühne gekauft. Sie sei 35 Meter breit und 14 Meter hoch, also "mit das Größte, was es im Open-Air-Bereich gibt". Sie bietet mehr Möglichkeiten bei Bühnenaufbau und -ausstattung. "Mit einer solchen Bühne sind die Toten Hosen mal auf Tour gegangen", sagt Hilgers. Sie soll nicht nur in Mönchengladbach zum Einsatz kommen, sondern auch beim Festival Auf Schalke, bei den Olé-Partys und nächstes Jahr auch in der Düsseldorfer Esprit-Arena.

Anfahrt Wer mit dem Auto kommt, für den stehen in direkter Nachbarschaft im Nordpark Parkplätze zur Verfügung. Aber auch Stellplätze für Fahrräder sind vorhanden. Die NEW lässt die Busse vor Konzertbeginn in kürzerem Takt fahren. Für die Rückfahrt stehen kostenlose Shuttle-Busse bereit, sagt Hilgers.

Marius Müller Westernhagen spielt am 30. August unplugged. FOTO: Sparkassenpark

Mehr Informationen im Internet unter sparkassenpark.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Open-Air-Konzerte 2017 in Mönchengladbach: Sparkassenpark startet mit neuer Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.