| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Organisatoren des Firmenlaufs bedanken sich mit "Company Day"

Mönchengladbach. Zur Feier der fünften Auflage des "Run & Fun"-Laufs informierten elf Aussteller im Sparkassenpark zu den Themen Gesundheit und Ernährung. Von Eva Baches

Der "Run & Fun"-Lauf ist bei vielen Firmen längst fester Bestandteil des Sportprogramms. Auch in diesem Jahr nahmen wieder Läufer aus rund 180 Unternehmen, teils in bunten Kostümen, an dem Lauf teil. Mit dem "Company day" sagten die Organisatoren den Teilnehmern nun Danke fürs Mitmachen.

"Wir wollten uns einfach mal bedanken - aber nicht mit den üblichen Give-Aways. Wir wollten etwas Nachhaltiges bieten. So kam uns die Idee zum Company Day. An den Ständen können sich die Mitarbeiter noch einmal ausgiebig mit dem Thema Gesundheit beschäftigen und in persönlichen Terminen beraten lassen", erklärt Josie Hilgers.

Und die Auswahl war groß. Insgesamt zwölf Aussteller präsentierten sich im Strandhaus im Sparkassenpark. Wie zum Beispiel Viehausen und Gartz. Dort drehte sich alles um das Thema Ergonomie am Arbeitsplatz vom Stuhl mit dreidimensionalem Sitzgelenk über den Schreibtisch, den man individuell anpassen kann. "Der Stuhl ist entkoppelt vom Unterteil und sorgt so für viele kleine Bewegungen während des Sitzens. Wir möchten, dass man sich den ganzen Tag wohlfühlt und leistungsfähig ist. Für viele Arbeitgeber ist die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitgeber wichtig geworden", sagte Robert Edler.

Hanna Hupke war mit ihrer Kollegin gekommen, um sich für ihr Unternehmen zu informieren. "Wir haben beim ,Run & Fun' mitgemacht und die Einladung erhalten. Wir finden das Angebot gut", sagte Hupke. Die beiden machten am Stand von Medicoreha Halt und ließen sich zu den Themen Bewegung, Ergonomie, Ernährung und Stressbewältigung beraten. Hupke stieg auf ein Gerät, um ihr Gleichgewicht zu testen und nach kurzer Zeit klappte das auch ganz gut. Im Anschluss nahm Steffi Baselt die beiden mit zum Stresspiloten. "Mit dem Test des Gleichgewichts und dem Stresspiloten, möchten wir die Unternehmen an das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement heranführen. Der Informationsbedarf ist da und mehr und mehr Unternehmen zeigen Interesse", sagte sie.

Um ein sensibles Thema ging es beim Hörtest von Hörgeräte Meyer. "Viele scheuen sich davor, und es vergehen teilweise sieben Jahre, bis die Betroffenen nach ersten Hinweisen von Verwandten oder Freunden zum Test gehen. Dabei ist Hörschutz oder auch ein gutes Gehör auch für junge Arbeitnehmer wichtig", erklärt Nicole Meyer.

Rita Schaeben kam privat in den Sparkassenpark und interessierte sich für die Themen Kurzzeitenspannung und Stressmanagement. "Ich finde die Veranstaltung gut und finde es auch positiv, dass sich viele Firmen mehr für ihre Angestellten tun. Das ist ein großes Thema", erklärte sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Organisatoren des Firmenlaufs bedanken sich mit "Company Day"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.