| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Papiertücher bringen Verkehr auf A 61 zum Erliegen

A61 zeitweise wegen Unfall gesperrt
A61 zeitweise wegen Unfall gesperrt FOTO: Hans-Peter Reichartz
Mönchengladbach. Nach einem Zusammenstoß von zwei Lkw musste gestern in Höhe Güdderath die A 61 für eine Stunde komplett gesperrt werden.

Nach Ermittlungen der Autobahnpolizei hielt gegen 12.30 Uhr eine 41-jährige Spanierin aufgrund eines technischen Defekts mit ihrem Sattelzug auf dem Seitenstreifen an. Unmittelbar darauf fuhr ein 41-jähriger Niederländer aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug ungebremst in den stehenden Lkw hinein. Das Führerhaus wurde dabei nahezu vollständig zerstört.

Der spanische Auflieger wurde auf der gesamten Länge aufgerissen und das Ladegut (Papiertücher) verteilte sich auf der Fahrbahn. Die beiden Berufskraftfahrer erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Ein nachfolgender 52-jähriger Belgier fuhr mit seinem Sattelzug über Trümmerteile, wodurch auch dieser beschädigt wurde. Es bildete sich ein Stau von acht Kilometern. Geschätzter Gesamtschaden: 80.000 Euro.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Papiertücher bringen Verkehr auf A 61 zum Erliegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.