| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Paul McCartney: Die Arena ist erst halb voll

Mönchengladbach. Paul McCartney hat sich für seinen Düsseldorf-Besuch Zeit gelassen. 1972 hat er zum letzten Mal in der Landeshauptstadt gespielt, damals noch in der Tonhalle. Der nächste Auftritt des Ex-Beatle findet nun an weitaus größerem Veranstaltungsort statt, und auch die Preise sind erheblich gewachsen - was nicht allein an der Inflation liegt. Wer bei dem Gastspiel am 28. Mai in der Arena dabei sein möchte, zu dessen Veranstaltern auch der Gladbacher Hockeypark gehört, muss mindestens 96,50 Euro bezahlen. Für die beste Sicht auf die Bühne werden 233,50 Euro fällig.

Mehr als die Hälfte der Karten seien bislang verkauft, teilte der Veranstalter Concert Team NRW mit. Angesichts von rund 28.000 Besuchern, die die Arena an diesem Abend fassen soll, entspricht das mehr als 14.000. In allen Kategorien gibt es derzeit noch Karten. Lediglich im Innenraum stehen nach aktuellem Stand nur noch Einzelplätze zur Verfügung. Andere Pop-Größen waren beim Ticket-Verkauf erfolgreicher. Dass das Konzert von "Sir Paul" in Düsseldorf vor "nur" rund 28.000 Besuchern stattfindet, hängt mit der Platzierung der Bühne zusammen.

(jw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Paul McCartney: Die Arena ist erst halb voll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.