| 00.00 Uhr

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (2)
Pauline wird in jedem Saal die Bühne rocken

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (2): Pauline wird in jedem Saal die Bühne rocken
Pauline Preckel wird die Kinderprinzessin der KG Mennrather Sankhase. Am meisten freut sie sich auf die Sitzungen ihrer Gesellschaft. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Die Zwölfjährige wird die Kinderprinzessin der KG Mennrather Sankhase. Sie ist Teil der Tanzgarde und wird als Prinzessin eine eigene Version des Superhits "Kölsche Jung" singen. Einen Prinzen hat sie nicht. Das findet sie gar nicht mal so schlecht. Von Christian Lingen

Mennrath Ihre besten Freundinnen tanzen seit vielen Jahren in der KG Mennrather Sankhase. "Sie haben mir davon erzählt und mich dann einfach einmal mitgenommen. Das hat so viel Spaß gemacht, dass ich auch in die Tanzgarde eingetreten bin", erzählt Pauline Preckel. Inzwischen sind vier Jahre vergangen und Pauline ist vom Karnevalsvirus voll und ganz infiziert. Deshalb wird sie in der kommenden Session die Kinderprinzessin der KG Mennrather Sankhase. Ihre Freundinnen, die sie damals nach Mennrath gebracht haben, sind ihre Vorgängerinnen in diesem Amt. Einen Prinzen an ihrer Seite hat Pauline nicht. Das ist bei den Mennrather Sankhase gar nicht so ungewöhnlich. "Ich finde das gar nicht mal so schlecht", sagt die Zwölfjährige. Stattdessen begleiten sie zwei Mariechen der Tanzgarde.

Durch ihre Erfahrungen, die sie schon auf so mancher Bühne gesammelt hat, kennt Pauline viele Veranstaltungen. "Am meisten freue ich mich auf unsere Kappensitzung und auf die Kinderkostümparty", sagt sie. Da darf sie im Elferrat sitzen und die komplette Veranstaltung verfolgen. Wer denkt, dass Pauline eine Prinzessin wird, die nur reden und tanzen kann, der irrt gewaltig. Pauline kann auch singen. Den Superhit "Kölsche Jung" der Kölschrocker von Brings hat sie kurzerhand umgedichtet. "Das Lied läuft bei uns in der Garde hoch und runter, wenn wir zusammen feiern", erzählt Pauline. Deshalb wählte sie das Stück aus und nahm es im Tonstudio zusammen mit Martin Heybeck und Michael Sommer von der Remember Band neu auf. Die beiden haben auch dem großen Stadtprinzenpaar bei ihrem Lied geholfen. "Leider habe ich das große Prinzenpaar noch nicht getroffen", sagt Pauline. Das wird sich bald ändern.

Karneval wurde in ihrer Familie immer schon gerne gefeiert. Und der Sinn für Brauchtum ist auch vorhanden. Paulines Vater ist Schützenbruder in Hemmerden. Damit bringt sie alles mit, was eine richtig gute Prinzessin so alles braucht. Und sie denkt auch an andere. "Ich freue mich auf die Auftritte in den Schulen und Kindergärten, um dort Spaß zu verbreiten", sagt sie. Gleiches gilt für den Veilchendienstagszug. "Zweimal war ich schon dabei, einmal in einer Fußgruppe und einmal auf einem Wagen. Mir gefällt es, den Menschen etwas Schönes zu geben", erzählt sie. Dass sie eines Tages einmal Teil eines großen Stadtprinzenpaars werden könnte, schließt Pauline nicht aus. "Im Moment reicht mir unsere kleine Gesellschaft, aber wer weiß?", sagt sie bescheiden.

Wenn sie nicht gerade in der Mennrather Garde tanzt, dann besucht Pauline die siebte Klasse des Gymnasiums Odenkirchen. Kunst, Musik und Sport sind ihre Lieblingsfächer. Das passt zum Karneval. In ihrer Freizeit spielt sie Tennis. So geht sie topfit in die Session.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (2): Pauline wird in jedem Saal die Bühne rocken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.