| 00.00 Uhr

Flötentöne
Pinball tritt beim NEW-Sommer auf

Mönchengladbach. Während die meisten Club-Bühnen im Sommer zu sind, läuft die Kleinkunstbühne im Hoeren-Hof (Korschenbroich-Raderbroich 139) zur Höchstform auf. Freitgabend um 19.30 Uhr präsentiert Hof-Chefin Leni Hoeren (93) das "Sommerfest der Mundart". Neben Liedermacher und Kabarettist Hotte Jungbluth sind Cilli Fiethen, Andrea Otten, Sabine Stefes, Heinz Gilges, Heinz Stiegen, Katharine Hall und Dr. Meinulf Barbers mit von der Partie. Am Sonntag, 26. Juli, ab 12 Uhr wird "gejazzt, was das Banjo hergibt", so Peter Hoeren. Angekündigt ist Lu de Brouwer mit seinen Trad Jazz Masters. Banjospieler De Brouwer will, wie immer in den letzten Jahren, altbekannte Gladbacher Jazzer mitbringen und klassischen New Orleans Jazz vom Feinsten präsentieren. Mit dabei: Charly Viesehorn (Trompete), Winnie Faust (Klarinette, Saxofon), Dieter Grosche (Tuba, Gesang) und Lothar Fliescher (Bass). Der Eintritt ist frei.

Seit Wochen bereitet RockQnQRoll-Sänger Klaus "Elvis" Elschenbroich die Pinball-Fans darauf vor, dass er mit seiner Band ausnahmsweise mitten im Sommer zu hören ist. Der frisch gestartete NEW-Musiksommer macht das möglich: Schon am Sonntag ist Pinball von 11 bis 13 Uhr an der Konzertmuschel im Bunten Garten (Kaiser-Friedrich-Halle) zu Gast. "Wir wünschen uns kaum bis keinen Regen und ein tolles Publikum" postet Elschenbroich und hofft , dass die Sammelbüchse für den "guten Zweck" ein ordentliches Ergebnis bringt.

(pa-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flötentöne: Pinball tritt beim NEW-Sommer auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.