| 10.08 Uhr

Heute in der Grabeskirche in Eicken
Podiumsdiskussion in der Grabeskirche: Urne im Regal

Mönchengladbach. Heute findet um 19.30 Uhr in der Grabeskirche St. Elisabeth in Eicken eine Podiumsdiskussion zum Thema Friedhofskultur im Wandel statt.  Diskutiert wird unter der Überschrift "Die Urne im Wohnzimmerregal - alternativer Trend oder Untergang der Bestattungskultur?"

Die Beauftragte für die Trauerseelsorge an der Eickener Grabeskirche St. Elisabeth, Ulrike Gresse, sieht die Friedhofskultur einem grundlegenden Wandel ausgesetzt. "Anders als in den zurückliegenden Jahren hat der Friedhof seine Monopolstellung als Bestattungsort verloren. Und auch bei Bestattungen auf dem Friedhof geht der Trend weg vom traditionellen Familiengrab und einer Sargbestattung eindeutig hin zur Urnenbeisetzung mit wenig Pflegeaufwand", sagt Ulrike Gresse.

Der Fernsehbeitrag "Könnes kämpft" im November 2013 war für sie der Anstoß, eine Podiumsdiskussion, die diesen Wandel in verschiedenen Facetten beleuchtet, zu veranstalten. Diskussionsbedarf sieht Ulrike Gresse auch dort, wo Gesetze und der in Deutschland geltende Bestattungszwang individuelle Wünsche verhindert. Unter der Überschrift "Die Urne im Wohnzimmerregal - alternativer Trend oder Untergang der Bestattungskultur?" diskutieren Pfarrer Wolfgang Bußler, Ratsherr Norbert Post, der Bestatter Wilfried Odenthal, die Trauerbegleiterin Lisa Höfflin und Ingrid Hoerner, Initiatorin von "weg4u.de - Weg für dich" am Dienstag, 4. November, um 19.30 Uhr in der Grabeskirche St. Elisabeth, Bergstraße 65.

Moderiert wird die Veranstaltung von WDR-Journalist Dieter Könnes. Der Eintritt ist frei.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heute in der Grabeskirche in Eicken: Podiumsdiskussion in der Grabeskirche: Urne im Regal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.