| 14.30 Uhr

Mönchengladbach
Polizei fahndet nach Spielhallenräubern

Polizei fahndet nach Spielhallenräubern
Die Polizei fahndet nach diesen unbekannten Räubern. Sie sollen am Ostermontag ein Casino überfallen haben. FOTO: Polizei Mönchengladbach
Mönchengladbach. Am Ostermontag haben zwei maskierte Räuber das Spielcasino auf der Erzberger Straße überfallen. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu den Tätern.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe und eines Messers forderten die Räuber am Ostermontag die 42-jährige Spielhallenaufsicht und die anwesenden Kunden auf, Bargeld heraus zu geben. Nachdem sie die Einnahmen erbeutet hatten, flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Einer der Täter hatte eine Pistole bei sich, ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Er hat eine helle Hautfarbe, trug eine dunkle Kapuzenjacker und eine Jogginghose. Der zweite Täter hatte ein Messer bei sich, ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schank und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Er ist dunkelhäutig, trägt kurze dunkle, lockige Haare, eine schwarze Hose, eine schwarze Daunenjacke mit weißen Reißverschlüssen sowie einen dunkelblauer Schlauchschal und dunkle Sneakers mit weißen Kappen an den Schuhspitzen.

Die Polizei geht nun mit einem Foto aus einer Überwachungskamera an die Öffentlichkeit und fragt, wer die abgebildeten Personen kennt oder Angaben zu ihrer Identität machen kann. Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 02161-290.

(ots)