| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei meldet drei Autoaufbrüche im Stadtgebiet

Mönchengladbach. Fünf Minuten Abwesenheit der Fahrerin haben am Donnerstag einem Dieb gereicht, um auf dem Parkplatz einer Kita an der Hoemenstraße einen roten VW Golf aufzubrechen. Die betroffene Fahrerin hatte den Wagen gegen 7.20 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt, um ihr Kind in die Kita zu bringen. Als sie fünf Minuten später zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen hatte und aus dem Wagen eine braune Umhängetasche von s.Oliver und ein goldfarbenes iPhone gestohlen hatte.

Kurz vor 11 Uhr, ebenfalls am Donnerstag, hörte ein Zeuge an der Bettrather Straße in Höhe der Beethovenstraße einen Knall. Er sah nach und bemerkte einen Mann, der etwas aus einem dort parkenden schwarzen BMW 3er Cabrio nahm und anschließend mit einem Fahrrad flüchtete. Es stellte sich dann heraus, dass an dem BMW ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen wurde und eine schwarze Tasche mit persönlichen Gegenständen fehlte. Der mutmaßliche Pkw-Aufbrecher wird als südländischer Typus mit etwa 1,85 Metern Körpergröße beschrieben.

Er ist schlank und trug neben einer schwarzen Jacke eine schwarze Mütze. Zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr wurde am Donnerstag an einem an einer Baustelle an der Lüpertzender Straße stehenden weißen Lieferwagen ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen. Der Fahrer hielt sich derweil auf der Baustelle auf und bekam den Aufbruch nicht mit. Aus dem Lieferwagen wurde ein zwischen den Sitzen liegendes weißes iPad Air 2 gestohlen. Hinweise, insbesondere über gemachte Beobachtungen, bitte an die 02161 290.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei meldet drei Autoaufbrüche im Stadtgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.