| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei meldet drei weitere Einbrüche

Mönchengladbach. Einmal mehr meldet die Polizei Einbrüche. Die Schwüle der vergangenen Nächte, in denen viele zum besseren Durchlüften Fenster und Türen öffneten, machte sich ein Unbekannter in der vergangenen Dienstagnacht zunutze. Gegen 1.30 Uhr versuchte er, in ein Einfamilienhaus am Spechtweg einzudringen. Der Einbrecher kletterte auf ein Vordach, um an ein in der ersten Etage gelegenes und geöffnetes Fenster zu gelangen. Bei dem Versuch, ein vorgehängtes Fliegengitter zu entfernen, weckte er allerdings die Hausbewohner und flüchtete unerkannt.

Erheblichen Sachschaden richtete ein Einbrecher an, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Talstraße eindrang. Nachdem die Haustür seinen Hebelversuchen widerstand, wandte er sich dem Wintergarten zu. Dort gelang es ihm, ein Schiebelement aufzuhebeln. An der dahinter liegenden verschlossenen Terrassentüre schlug er anschließend die Scheibe ein und gelangte so ins Haus. Fast alle Räume wurden von ihm durchsucht, die Schränke wurden durchwühlt. Was bei diesem Einbruch möglicherweise gestohlen wurde, steht allerdings bisher noch nicht fest.

An der Wiedemannstraße in Odenkirchen brach am Mittwochabend ein Unbekannter gegen 22.30 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Er hebelte das Wohnzimmerfenster im Erdgeschoss auf und kletterte hinein.

Im Treppenhaus öffnete er ein weiteres Fenster, möglicherweise um sich eine weitere Fluchtmöglichkeit zu schaffen. Dabei verursachte er allerdings Lärm, durch den die Hausbewohnerin geweckt wurde. Der Einbrecher wurde auf diese Weise vertrieben. Er flüchtete unerkannt durch das zuvor aufgehebelte Fenster.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere über gemachte Beobachtungen, bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei meldet drei weitere Einbrüche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.