| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei meldet erneut vier Einbrüche im Stadtgebiet

Mönchengladbach. Die Einbruchsserie geht weiter. An der Carl-Diem-Straße kam es am Montag zwischen 15 und 20 Uhr zu einem Tageswohnungseinbruch. Laut Polizeibericht hebelte ein Unbekannter die Kellertür eines Mehrfamilienhauses auf. Durch das Treppenhaus gelangte der Täter dann an eine Wohnung und hebelte bzw. trat die Türe auf. Die Wohnung wurde durchsucht, über gemachte Beute ist derzeit nichts bekannt.

In Giesenkirchen gab es einen weiteren Tageswohnungseinbruch. Ein Einbrecher verschaffte sich zwischen 8 und 14 Uhr an der Borrensgasse Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus, brach an einer Tür den Profilzylinder des Schlosses ab und durchsuchte in der Wohnung alle Räume. Nach jetzigem Stand wurde aber nichts gestohlen. Eine Wohnung an der Hohenzollernstraße wurde gestern zwischen 4.30 und 15.45 Uhr aufgebrochen. Ein Unbekannter hebelte zunächst vergeblich an einem Wohnzimmerfenster, anschließend am Badezimmerfenster und schaffte es, es zu öffnen. Vermutlich wurde der Einbrecher gestört, denn trotz des aufgehebelten Fensters wurde die Wohnung nicht betreten. Zu einem Einbruchsversuch kam es zwischen dem vergangenen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 12.30 Uhr, an einer Wohnung an der Venner Straße. Ein Unbekannter schob hier die Rolllade hoch und versuchte vergeblich, das Fenster aufzuhebeln.

Hinweise zu den Einbrüchen, insbesondere über gemachte verdächtige Beobachtungen, bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei meldet erneut vier Einbrüche im Stadtgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.