| 11.37 Uhr

Mönchengladbach
Polizei nennt Schüsse am Bahnhof "groben Unfug"

Mönchengladbach: Polizei nennt Schüsse am Bahnhof "groben Unfug"
Der Hauptbahnhof in Mönchengladbach (Symbolbild) FOTO: raupold
Mönchengladbach. Nach den Schüssen im Mönchengladbacher Hauptbahnhof am Donnerstagmittag wird die Bundespolizei nicht weiter ermitteln. Es habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die Menschen im Bahnhof bestanden. Bei der Waffe habe es sich um eine Gaspistole gehandelt. Von Gabi Peters

Das teilte am Freitag Thomas Hermsen, stellvertretender Leiter der Bundespolizeidirektion Düsseldorf mit. "Nach Rücksprache mit der Landespolizei stufen wir die Sache als groben Unfug ein", sagt er. Gegen 13.30 Uhr soll ein Mann mit einer Waffe an die Decke des Bahnhofsgebäudes gezielt und dreimal abgedrückt haben. Die Patronenhülsen sollen später gefunden und sichergestellt worden sein. "Dabei stellte sich heraus, dass es sich um eine Gaspistole handelte, mit der geschossen wurde", hatte ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstagabend erklärt.

"Eine Gefährdungslage hat zu keiner Zeit bestanden", sagte Thomas Hermsen am Freitag. Deshalb sei die Öffentlichkeit auch nicht informiert worden. Dass sich Menschen durch die Schüsse und die Waffe angesichts der Vorfälle am Düsseldorfer Hauptbahnhof am 9. März bedroht fühlen und in Panik geraten können, kann Hermsen nach eigenen Worten nachempfinden. "Ich war in Düsseldorf hautnah dabei", berichtete er. In Gladbach habe sich aber niemand bei der Bundespolizei gemeldet, der sich durch die Knaller bedroht oder gefährdet gefühlt habe. Da es keine genaue Personenbeschreibung und keine Bilder aus der Videoüberwachung gebe, werde auch nicht weiter nach dem Waffenträger gesucht, so Hermsen.

Nach ersten Schilderungen der Bundespolizei hatte sich am Donnerstagmittag Folgendes am Gladbacher Hauptbahnhof abgespielt: Ein Mann und eine Frau gerieten gegen 13.30 Uhr in einen heftigen Streit. Daraufhin zückte der Mann die Waffe und gab die Schüsse Richtung Decke ab. Anschließend soll das Paar über die Gleise Richtung Innenstadt geflüchtet sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei nennt Schüsse am Bahnhof "groben Unfug"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.