| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei registriert vier Einbrüche in fünf Stunden

Mönchengladbach. Viermal sind Einbrecher am Freitag in Wohnungen eingedrungen - dies alles geschah zwischen 14.45 Uhr und 19.45 Uhr. Laut Polizeibericht hebelten Unbekannte an der Wildstraße die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf, durchsuchten das Haus und stahlen Schmuck und Geld.

An der Bozener Straße brachen Einbrecher ebenfalls die Terrassentür eines Hauses auf. Ihre Beute: Geld und ein Fernseher. An der Voosener Straße lies sich ein Einbrecher auch durch einen großen Hund nicht abschrecken, machte aber keine Beute.

Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Martinstraße öffneten Einbrecher gewaltsam die Balkontür und erbeuteten Schmuck. Am Samstagabend wurde die Polizei zu drei Einbrüchen gerufen. In einem Mehrfamilienhaus an der Schillerstraße wurden gleich zwei Wohnungen aufgebrochen. Entwendet wurde Schmuck und Geld. In einem Dreifamilienhaus an der Bolksbuscher Straße kletterten Einbrecher auf das Garagendach, entriegelten ein gekipptes Fenster und erbeuteten Schmuck und Geld.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei registriert vier Einbrüche in fünf Stunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.