| 17.03 Uhr

33-Jähriger in Odenkirchen niedergestochen
Polizei: Tatverdächtige wollten Opfer töten

Mann in Mönchengladbach in eigener Wohnung überfallen
Mann in Mönchengladbach in eigener Wohnung überfallen FOTO: Sascha Rixkens
Mönchengladbach. Die Polizei in Mönchengladbach hat nach dem schweren Raub in Odenkirchen, bei dem ein 33-Jähriger in seiner Wohnung niedergestochen wurde, eine Mordkommission eingerichtet. Sie geht davon aus, dass die Täter die Absicht hatten, ihr Opfer zu töten. Von Gabi Peters

Bei den Vernehmungen der zwei Tatverdächtigen habe sich ergeben, dass bei der Straftat Tötungsabsicht bestand bzw. die zwei mutmaßlichen Räuber den Tod ihres Opfers billigend in Kauf genommen haben, sagte Polizeisprecher Jürgen Lützen am Freitag. Wegen versuchten Mordes sitzen die beiden Tatverdächtigen daher in Untersuchungshaft.

Ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger, beide aus Mönchengladbach, hatten am Donnerstag gegen 3 Uhr an der Tür des Odenkircheners geklingelt. Der Odenkirchener ließ sie ein, weil er sie kannte und verbrachte den Abend mit ihnen. Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass die Tatverdächtigen mit dem festen Plan gekommen waren, den 33-Jährigen zu erstechen, um an die Münzsammlung und weiteres Bargeld zu gelangen. Als Motiv nennen sie Schulden des 23-Jährigen im fünfstelligen Bereich.

Erst bei der Verabschiedung sollen sie mehrfach von hinten mit einem Taschenmesser auf ihr Opfer eingestochen haben. Der Mann ging zu Boden. Im Glauben, dass die Vielzahl der Stiche tödlich sein werde, sollen die beiden mitsamt der Beute vom Tatort geflohen sein.

Das schwer verletzte Opfer konnte noch selbstständig den Notruf wählen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und wurde später in eine Aachener Klinik verlegt. Die sofort eingeleitete Großfahndung, bei der auch ein Hubschrauber und Diensthunde eingesetzt wurden, war erfolgreich. Die Tatverdächtigen wurden geschnappt, ein Großteil ihrer Beute sichergestellt. Bis Donnerstagabend waren die Tatverdächtigen vernommen worden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

33-Jähriger in Odenkirchen niedergestochen: Polizei: Tatverdächtige wollten Opfer töten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.