| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei unterbindet zwei Fahrten unter Drogeneinfluss

Mönchengladbach. Bei einer Fahrzeugkontrolle an der Marienkirchstraße hat die Polizei am Donnerstagabend einen 25-jährigen Fahrer aus dem Kreis Heinsberg gestoppt, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Nachdem ein Vortest positiv verlief, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt unterbunden. Gestern fiel einer Streife gegen 1 Uhr morgens auf der Burgfreiheit dann noch ein Opel wegen seiner deutlich überhöhten Geschwindigkeit und der riskanten Fahrweise des Fahrers auf.

Bei der anschließenden Kontrolle erschien der 19-jährige Mönchengladbacher am Steuer verwirrt, zudem deuteten bei ihm alle Anzeichen auf einen Drogenkonsum hin. Laut Polizeibericht war er erst vor einigen Wochen wegen einer Fahrt unter Drogeneinfluss aufgefallen. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei unterbindet zwei Fahrten unter Drogeneinfluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.