| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei zieht getuntes Auto aus dem Verkehr

Mönchengladbach. Die Polizei kontrolliert zurzeit verstärkt getunte oder hochmotorisierte Fahrzeuge. Am Mittwoch wurde auf der Breitenbachstraße ein Auto angehalten, das baulich derart verändert worden war, dass die Betriebserlaubnis nicht mehr galt. Zudem war der technische Zustand so mangelhaft, dass die Polizei eine Weiterfahrt untersagte. So war der Wagen, um nur einige Mängel zu nennen, unzulässig tiefergelegt worden, auch waren falsche Felgen und Reifen montiert, die Bremse war mangelhaft und funktionierte teilweise nicht, außerdem fehlte der Auspuff. Das Auto wurde zur Begutachtung durch einen Sachverständigen sichergestellt. Leider war dem 20-jährigen Fahrzeugbesitzer das Ausmaß seines Handelns in keiner Weise bewusst. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Ordnungswidrigkeitsverfahren mit Punkten in Flensburg und einem höheren Bußgeldbescheid.

Im Rahmen der Kontrollen wurden neben 39 Geschwindigkeitsüberschreitungen weitere 60 Verstöße festgestellt.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei zieht getuntes Auto aus dem Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.