| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Professorin wird Sozialdezernentin der Städteregion Aachen

Mönchengladbach. 18 Jahre war Prof. Dr. Edeltraud Vomberg an der Hochschule Niederrhein. Im Fachbereich Sozialwesen ging sie vor allem der Frage nach, wie Frauen in Unternehmen besser in Führungspositionen aufrücken können. Jetzt macht sie selbst einen Karriereschritt und wird Chefin von über 200 Mitarbeitern: Vomberg verlässt die Hochschule und wird zum 1. September 2015 Sozialdezernentin der Städte-Region Aachen. "Mit ihr verlässt uns eine profilierte Forscherin und Hochschullehrerin", sagte Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg bei ihrer Verabschiedung. "Sie hat den Anwendungsbezug, den wir im Namen tragen, mit Leben gefüllt und den Gedanken vortrefflich umgesetzt, dass Forschung in erster Linie den Menschen nutzen muss."

Vomberg ist seit 1997 Professorin für Qualitäts-, Projekt- und Kommunikationsmanagement am Fachbereich Sozialwesen. Seit 2010 leitet sie das Forschungsinstitut Social Concepts (SO.CON), das sich mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Themenfeld Arbeit, Gesundheit und Soziales beschäftigt. Konkret ging und geht es darum, Unternehmen und Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, aber auch Kommunen, darin zu unterstützen, passende Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels und der kulturellen Vielfalt zu finden.

Als Institutsleiterin gelang es Vomberg in den vergangenen fünf Jahren, insgesamt mehr als vier Millionen Euro Drittmittel für Forschungsvorhaben einzuwerben. Darüber hinaus erhielt sie zweimal den Lehrpreis der Hochschule Niederrhein. Seit dem Jahr 2013 gehört sie außerdem dem Hochschulrat an. Diesen Posten wird Edeltraud Vomberg auch weiterhin ausfüllen - sie wird also auch zukünftig mit der Hochschule Niederrhein verbunden sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Professorin wird Sozialdezernentin der Städteregion Aachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.