| 15.20 Uhr

Mönchengladbach
Protest mit Papp-Gerätehaus

Mönchengladbach: Protest mit Papp-Gerätehaus
"Und jetzt???", fragt die Freiwillige Feuerwehr Rheydt. Die Ehrenamtlichen sind zurzeit in zwei Garagen untergebracht. FOTO: Gabi Peters
Mönchengladbach. Das Gelände, auf dem ein Feuerwehrneubau entstehen sollte, ist weiterhin Brachland. Aber die Kuscheltiere, die Feuerwehrleute dort aus stillem Protest aufstellten, weil sie seit Jahren in Containern untergebracht sind, sind verschwunden.

Nun hat die Freiwillige Feuerwehr Rheydt dort ein Papp-Gerätehaus aufgestellt. Denn auch sie sollte eine neue Fahrzeughalle inklusive erforderlicher Räumlichkeiten erhalten. Stattdessen haben die ehrenamtlichen Retter zurzeit nur zwei Garagen am Stockholtweg.

Dort wurden die Spinde mit der Einsatzbekleidung aufgestellt und ein provisorisches Lager aufgebaut. Das übrige Mobiliar ist in Überseecontainern eingelagert.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Protest mit Papp-Gerätehaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.