| 00.00 Uhr

Aktion
Radfahren für die Gladbacher Münsterbasilika

Aktion: Radfahren für die Gladbacher Münsterbasilika
Der Erlös der Aktion kommt dem Gladbacher Münster zugute. FOTO: Tler
Mönchengladbach. Sie ist eines der ältesten Bauwerke in Mönchengladbach und ein Wahrzeichen der Stadt: die Münsterbasilika auf dem Abteiberg. Um sie zu erhalten und zu sanieren veranstaltet der Radsportbezirk Mönchengladbach am 3. Mai zum 16. Mal die Aktion "Radeln fürs Münster". Von Christian Lingen

Die Startgebühren kommen dem Münsterbauverein zugute, der sie in die Sanierung des Brunnenhofes investieren möchte. "Er ist völlig verwildert und soll wieder in den alten Zustand versetzt werden", sagt Dr. Bodo Assert vom Münsterbauverein. Er rechnet mit Kosten von rund 200.000 Euro. Die Radfahraktion ist daher immens wichtig für das Vorhaben.

Mitfahren kann jeder. Es gibt eine gemütliche Strecke beim Volksradfahren über 30 Kilometer, anspruchsvollere Strecken über 41, 71, 111 und 151 Kilometer sowie einen Radmarathon über 230 Kilometer. "Der Marathon ist nur für geübte und trainierte Starter geeignet. Er darf nicht unterschätzt werden", warnt Günter Dauven vom Radsportbezirk. Unterwegs überwinden die Teilnehmer nämlich 1800 Höhenmeter. Die Strecke führt durch die Eifel. Unterwegs gibt es schwierige Rampen. Professionelle Fahrer erhalten fünf BDR-Punkte für ihre Wertungskarten. Bei den Rundfahrten zwischen 41 und 151 Kilometern gibt es je nach Strecke zwischen einem und vier Punkten für die Profis.

Am beliebtesten ist jedoch das Volksradfahren. Start für alle drei Disziplinen ist die Sporthalle der Bischöflichen Marienschule an der Marienburger Straße. Das Volksradfahren führt von dort über Venn durch den Nordpark nach Hehn und Mennrath und weiter über Hardt und Rasseln zurück zur Schule.

Die Marathonstrecke führt unter anderem nach Langerwehe, zur Burg Niedecken, nach Heimbach und Vossenack und von dort zurück zur Marienschule. Zwischendurch gibt es Kontrollstellen und Verpflegungspunkte. Die Rundfahrtstrecken führen über die Marathonstrecke und zweigen zwischendurch ab. Alle Strecken sind ausgeschildert.

Der Start zum Marathon erfolgt um 6.30 Uhr als Massenstart. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Wertungsfahrer zahlen 13 Euro. Anmelden können sich die Starter bereits ab 5 Uhr. Die Rundfahrten beginnen je nach Strecke zwischen 7.15 Uhr und 10 Uhr. Das Startgeld beträgt sechs Euro und vier Euro für Wertungsfahrer. Auf die Strecke des Volksradfahrens können die Starter nach Belieben zwischen 8 und 13 Uhr gehen. Kinder und Jugendliche zahlen einen Euro, Erwachsene drei Euro und Familien sieben Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Radfahren für die Gladbacher Münsterbasilika


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.