| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Radfahrerin angefahren, angelogen und geflüchtet

Mönchengladbach. Eine 50-jährige Radfahrerin ist am Donnerstag gegen 14.35 Uhr bei einem Unfall auf der Kreuzung Hofstraße/Ückelhover Straße verletzt worden. Die Frau stand mit ihrem Fahrrad bei Rotlicht an der Ampel auf der Hofstraße und beabsichtigte, nach links in die Ückelhover Straße abzubiegen. Als die Ampel auf Grünlicht wechselte, stieß der hinter der Radfahrerin befindliche Pkw, ein schwarzer Kleinwagen, gegen das Hinterrad des Fahrrades, so dass die die Frau auf die Fahrbahn stürzte und sich dabei verletzte.

Der Pkw hielt anschließend auf der Ückelhover Straße an, die Fahrerin und ihr Beifahrer stiegen aus. Nachdem der Mann das beschädigte Rad von der Fahrbahn geholt hatte, meinten die beiden Personen, das könne man "ja so regeln" und sie würden eben noch ihre Ausweispapiere aus dem Auto holen. Stattdessen setzten sie sich aber in ihren schwarzen Kleinwagen und fuhren über die Ückelhover- und Weichselstraße davon. Die Verletzte kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die Fahrerin des Kleinwagens ist etwa 50 Jahre alt und "etwas kräftiger" mit blonden Haaren. Ihr Beifahrer wird von Zeugen als etwa gleichaltrig beschrieben, hat eine normale Figur und kurze, dunkelblonde Haare. Da zur Unfallzeit reger Verkehrs herrschte, erhofft sich die Polizei unter Telefon 02161 290 hilfreiche Zeugenhinweise.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Radfahrerin angefahren, angelogen und geflüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.