| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Raser mit durchdrehenden Reifen in der City

Mönchengladbach. Die Polizei ist am vergangenen Dienstag Beschwerden von Bürgern nachgegangen, die nächtliche Lärmbelästigungen durch Autos mit hoch drehenden Motoren beklagten. In den frühen Nachtsstunden wurden deswegen die Geschwindigkeiten auf der Hohenzollernstraße, Kaldenkirchener Straße, Theodor-Heuss-Straße und Mülgaustraße gemessen. Insgesamt wurden dabei 996 Fahrzeuge gemessen, davon waren 46 Fahrer bis zu 20 Stundenkilometern zu schnell unterwegs und mussten ein Verwarngeld zahlen. Zwei Fahrer waren sogar so schnell, dass Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen die Folge sind. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 87 Stundenkilometern auf der Theodor-Heuss-Straße gemessen.

Ein 23-jähriger BMW-Fahrer aus Mönchengladbach fuhr auf der Hohenzollernstraße mehrfach mit durchdrehenden Reifen und entsprechendem Lärm an, ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren nach dem Landesimmissionsschutzgesetz wegen Störung der Nachtruhe. Ein Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis wurde auf der Mülgaustraße angehalten. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kontrollen werden in den nächsten Wochen unter Beteiligung des Ordnungsamts fortgesetzt, teilte die Polizei mit.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Raser mit durchdrehenden Reifen in der City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.