| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Real-Azubis besuchen Bewohner des DRK-Heims am Volksgarten

Mönchengladbach: Real-Azubis besuchen Bewohner des DRK-Heims am Volksgarten
Die Bewohner des DRK-Heims hatten Besuch von den Real-Azubis. Sie verbrachten einen Spieletag mit den Bewohnern. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Fröhlich sitzen die Bewohner des DRK-Heims am Volksgarten auf ihrer Terrasse. Die Sonne scheint, es gibt Wasser mit Limetten-Geschmack und mittendrin sitzt eine Gruppe junger Menschen. Die Bewohner des DRK-Heims haben Besuch. Von Christian Lingen

14 Auszubildende der Real-Verwaltung und des Real-Marktes an der Reyerhütte sind gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern, von denen die meisten eine Behinderung haben, einen schönen Tag zu verbringen. "Wir haben Spiele mitgebracht. Am Mittag wird gegrillt. Danach gehen wir im Volksgarten spazieren", erzählt Mario Reinartz.

Der Azubi hat den "Gute-Tat-Tag", wie Real die Aktion nennt, mitorganisiert. "Wir mussten für den Ablaufplan einige Dinge berücksichtigen. Die Bewohner haben zum Beispiel feste Zeiten, wann es Mittagessen gibt", erzählt Reinartz. Das Grillgut für den Mittag haben die Azubis mitgebracht. Als sie in das DRK-Heim kamen, wurden sie schon erwartet. Die Bewohner saßen im Speisesaal und freuten sich auf den Tag. "Der Besuch der Azubis ist echt einmal etwas anderes. Heute sind Bewohner hier, die sonst meistens für sich bleiben möchten", erzählt Heimleiter Fahim Aziz Safi. Für die Bewohner bedeutet die Aktion vor allem eine Abwechslung.

Genau das ist es auch für die Azubis. Sie kommen direkt mit den Bewohnern ins Gespräch und haben keinerlei Berührungsängste. Menschen mit und ohne Behinderung sitzen zusammen und haben Spaß. "Das ist genau das, was wir uns wünschen", sagt Fahim Aziz Safi. Den Real-Markt bezeichnet er als guten Nachbarn, mit dem man schon vieles gemacht habe. Schon Tradition ist ein gemeinsames Frühstück im Advent. Der sommerliche Besuch war nun eine Fortsetzung. "Wenn die Aktion im nächsten Jahr wieder angeboten wird, würden wir gerne wieder mitmachen", sagt der Heimleiter. Den "Gute-Tat-Tag" gibt es bei der Metro-Group, zu der auch Real gehört, seit dem vergangenen Jahr. Deutschlandweit nehmen 80 Märkte daran teil.

"Es soll eine Aktion sein, die von unseren Auszubildenden alleine organisiert wird. Das bringt sie in ihrer Entwicklung voran. Hier müssen sie alleine etwas auf die Beine stellen", sagt Melanie Tegas, Abteilungsleiterin der Personalentwicklung. Sie freut sich, dass die Azubis auf Anhieb harmonieren, obwohl sie sich eigentlich kaum kennen und in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens arbeiten. Profitiert haben aber vor allem die Bewohner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Real-Azubis besuchen Bewohner des DRK-Heims am Volksgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.