| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Refresco investiert 13 Millionen Euro in die Logistik

Mönchengladbach. Getränkespezialist Refresco will weiter wachsen und baut deshalb deutschlandweit die eigene Logistik aus. Kürzlich hat das Unternehmen nahe Würzburg ein hochmodernes Hochregallager in Betrieb genommen. Über 13 Millionen Euro investierte der führende Hersteller von Fruchtsäften und Erfrischungsgetränken dafür. Das Hochregallager fasst mehr als 21.600 Palettenstellplätze und bietet Kunden dank modernster Fördertechnik bessere und schnellere Lieferungen sowie hohe Effizienz.

"Mit dem Bau der Logistikanlage haben wir eine strategische Entscheidung für mehr Lieferqualität getroffen", betonte Refresco-Geschäftsführer Frank Stratmann. Das Unternehmen mit Hauptverwaltung in Mönchengladbach und fünf Produktionsstandorten in Mönchengladbach-Herrath, Erftstadt, Grünsfeld, Calvörde und Dachwig beschäftigt gut 800 Mitarbeiter und ist Teil der internationalen Refresco Gerber-Holding.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Refresco investiert 13 Millionen Euro in die Logistik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.