Rettungsgasse zu eng: Rettungskräfte bleiben nach Unfall auf A52 stecken

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der A52 in Höhe Kreuz Neersen ein schwerer Verkehrsunfall. Mehrere Autos waren auf ein Stauende aufgefahren und sechs Personen wurden verletzt und in ein krankenhaus gebracht. Darunter auch eine schwangere Frau. Wohingegen die Polizei noch durch die Rettungsgasse durchpasste, blieben Rettungswagen und Abschleppdienst an einer Engstelle in der Rettungsgasse stecken. Dabei verloren sie wertvolle Zeit auf dem Weg zu den Verletzten. Immer wieder gibt es Probleme beim Bilden von Rettungsgassen.