| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Rheydter Gardisten feiern Indoor-Biwak

Mönchengladbach: Rheydter Gardisten feiern Indoor-Biwak
Das Tanzcorps der Großen Rheydter Prinzengarde zeigte beim Biwak im Festzelt auf der Rheydter Marktplatz seinen Piratentanz. Es war nur einer von vielen Auftritten, welche die Garde in Schwarz-Weiß aus eigenen Reihen gestaltete. FOTO: Ilgner
Mönchengladbach. Zum ersten Mal machte die Große Rheydter Prinzengarde ihr Biwak in einem Festzelt auf dem Rheydter Marktplatz. Das Programm gestaltete die Garde zum Großteil selbst. Einer entdeckte ein ganz neues Talent: der tanzende Präsident. Von Christian Lingen

Wer derzeit durch Rheydt fährt und einen Blick Richtung Marktplatz wirft, der fragt sich bestimmt: Was hat es mit diesem Festzelt vor der Hauptkirche auf sich? Ganz einfach: Es ist Karneval. Nachdem die KG Rot-Weiß Dorfbroich dort am Freitag ihre Damensitzung gefeiert hat, lud die Große Rheydter Prinzengarde am Samstag zu ihrem traditionellen Biwak. Und das konnte sich sehen lassen. Wie es bei der Garde in Schwarz-Weiß üblich ist, gestaltete sie den Großteil des Programms einfach aus den eigenen Reihen.

Genügend Potenziale haben die Pinguine, wie die Gardisten liebevoll genannt werden. Einer von ihnen bewies sogar besonderen Einsatz: Michael Dahl. Der Frontmann der Garderottis flog um sechs Uhr morgens von einem beruflichen Termin in Barcelona nach Düsseldorf, damit er um Punkt zwölf Uhr in Rheydt im Kilt auf der Bühne stehen konnte.

"Zwei der letzten drei Biwaks waren total verregnet oder Opfer von Stürmen. Das konnte so nicht weitergehen", sagt Gardepräsident Dieter Beines. Das Wetter am Samstag gab ihm völlig Recht. Es regnete in Strömen, doch das Biwak blieb trocken. Die Entscheidung, die traditionelle Veranstaltung in ein Zelt zu verlegen, war genau richtig. So scherzten Dieter Beines und Hans Wilhelm Reiners darüber, ob die Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters da überhaupt noch von Nöten sei und kamen zu dem Schluss: "Heute haben wir den ganz großen Schirm aufgespannt." Symbolisch hielt daher Mariechen Désirée Beek einen Regenschirm der Garde über Reiners´ Kopf.

Wie fit die Gardisten am Morgen sind, das prüfte Hans Schäfer, der Präsident der Gelb-Blauen Funken. Er ließ die Schwarz-Weißen ihren Schlachtruf ausbringen und war beeindruckt, wie laut der in einem Festzelt klingen kann. "Es war eine sehr weise Entscheidung, in einem Zelt zu feiern", erklärte Kinderprinz Philipp I. Seine "bessere Hälfte" Prinzessin Anna-Leonie I. attestierte: "Die Große Rheydter Prinzengarde ist sehr elegant. Wenn ihr auf der Bühne steht, ist das wirklich ein sehr schönes Bild."

Dieses Lob kam bei der Prinzengarde natürlich bestens an und wurde daher prompt mit Orden belohnt. Nach dem Auftritt der Kinderprinzengarde machte sich MKV-Clown Bernie auf, seinen eigenen Tanz vorzuführen. Das hat er in dieser Session schon oft getan. Doch plötzlich sahen die Rheydter Gardisten etwas, das es nur ganz selten gibt: Ihr Präsident tanzt mit.

Besser gelungen war da der Auftritt der Rheer Knöppkes, der Kindershowtanzgarde der Großen Rheydter Prinzengarde. Mit ihrem Après-Ski-Tanz in bayerischen Kostümen ist ihr Auftritt in dieser Session so stark wie seit Jahren nicht. Die ohnehin schon hohe Qualität ist noch einmal gestiegen. Mitgebracht hatten die Knöppkes das Tanzcorps der Großen Rheydter Prinzengarde. Die Mädels um Tanzoffizier Jonas Vits zeigten zuerst einen traditionellen Gardetanz, um sich schnell umzuziehen und als Piratenbräute über die Bühne zu tanzen. Ihr Auftritt begeisterte die Gäste im Festzelt, das sich im Laufe des Vormittags immer mehr füllte.

Musikalisch wurde es schließlich mit den Garderottis. Die Kultsänger im Schottenrock heizten den Rheydtern ordentlich ein. Zu "Leev Marie" holten eine Regimentstochter der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach auf die Bühne, die Geburtstag hatte. Wer die Garderottis kennt, der weiß, dass sie sich gerne mit hübschen Damen umgeben. So war es kein Wunder, dass es nicht bei der einen Besucherin als Gast auf der Bühne blieb. Am Ende des Auftritts standen gleich 15 Frauen auf der Bühne. In diese Stimmung zog schließlich das Prinzenpaar ein und zeigte sich begeistert vom ersten Rheydter Festzelt-Biwak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Rheydter Gardisten feiern Indoor-Biwak


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.