| 14.45 Uhr

Marie Fredriksson hat Gehirntumor
Roxette treten nicht mehr in Mönchengladbach auf

Fotos: Roxette begeistern bei Konzert in Köln
Fotos: Roxette begeistern bei Konzert in Köln FOTO: dpa, hka fdt
Mönchengladbach. Das Konzert der schwedischen Popband Roxette im Mönchengladbacher Sparkassenpark am 15. Juli fällt aus. Die Band sagte am Montag ihre gesamte Tour zum 30-jährigen Band-Bestehen im Sommer ab. Von Andreas Gruhn und Jan Schnettler

Auf ärztliches Anraten dürfe Sängerin Marie Fredriksson keine Live-Auftritte mehr wahrnehmen, teilte das Management "Livenation" mit. Auf Facebook dankte Fredriksson den Fans. "Es waren unglaubliche 30 Jahre! Ich fühle nur Freude und Glück beim Rückblick auf die Live-Geschichte von Roxette."

Fredriksson und Gitarrist und Songwriter Per Gessle hatten als Roxette seit 2008 wieder zusammen Musik gemacht, nachdem Fredriksson sechs Jahre gegen einen Gehirntumor angekämpft hatte und restlos genesen war. Dennoch hat dieser Kampf die charismatische Sängerin gezeichnet. Zuletzt konnte sie Auftritte nur noch im Sitzen absolvieren und musste von Gessle gestützt werden.

Gessle sagte im März im Interview mit unserer Redaktion auf die Frage, ob es sich unglaublich anfühle, weiter zusammen Musik machen zu können: "Das tut es sogar die ganze Zeit – und man sollte den Erfolg nicht für selbstverständlich halten. Besonders in der Musikbranche nicht. Es ist wunderbar, dass unsere Musik weiterlebt und dass unsere tollen Fans auf der ganzen Welt zu unseren Konzerten kommen. Und dass Marie so zurückkommen konnte, das ist natürlich ganz und gar fantastisch." Ob die Band nach der Jubiläumstour weitermachen wolle, diese Entscheidung liege einzig und allein bei Marie, sagte Gessle damals. Das zehnte Studioalbum "Good Karma" erscheint am 3. Juni.

In Deutschland waren neben Mönchengladbach Konzerte auf Burg Clam, in Berlin, Halle (Saale), und in Emmendingen geplant. Für den Mönchengladbacher Sparkassenpark ist es das erste Mal, dass ein Konzert abgesagt wird. Bisher waren rund 5000 Tickets für das Mönchengladbacher Konzert verkauft. Eintrittskarten können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Der Ticketpreis wird erstattet. Einen Ersatz für diesen oder einen anderen Konzerttermin wird es laut Sparkassenpark-Chef Micky Hilgers nicht geben: "Für uns ist das kein großes Problem. Aber es ist sehr schade für die Fans und natürlich für die Band."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roxette sagen gesamte Tour ab - Marie Fredriksson krank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.