| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
RWE will NEW-Anteile an Steinkohlekraftwerk kaufen

Mönchengladbach. 2,65 Millionen Euro will RWE zahlen. Im Hauptausschuss wird über das Angebot diskutiert.

Es wäre das Ende einer wenig erfreulichen Geschichte für die NEW: Für 2,65 Millionen Euro will RWE dem Energieversorger seine Anteile am Gemeinschaftskraftwerk Steinkohle in Hamm - inoffiziell "Gekko" genannt - abkaufen. Damit könnte die NEW aus dem Projekt aussteigen, das sich über die Jahre mehr und mehr als Millionengrab entpuppt hatte. Im Hauptausschuss wird heute Abend über das Angebot von RWE diskutiert, anschließend könnte der Rat dem Unternehmen empfehlen, die Anteile zu verkaufen.

2007/2008 hatte die ehemalige NVV für rund 20 Millionen Euro 0,98 Prozent der Anteile an "Gekko" erworben. Bauliche Mängel sowie der Einbruch von Großhandelsstrompreisen machten das Projekt jedoch zum finanziellen Desaster. RWE bot den 23 beteiligten Kommunen den Ausstieg aus dem Projekt an - zunächst zu einem symbolischen Kaufpreis von einem Euro. Den hat RWE in den jüngsten Verhandlungen mit allen beteiligten Kommunen nun offensichtlich drastisch erhöht.

Laut dem Grünen-Fraktionsvorsitzenden Karl Sasserath müsse die NEW allerdings eine Vertragsstrafe in Höhe von 19,3 Millionen Euro bezahlen, weil sie nun früher als geplant aus dem Projekt aussteigt. Diese solle durch eine Rückstellung in Höhe von 20 Millionen Euro finanziert werden, die das Unternehmen bereits in den vergangenen Jahren gebildet habe. Sasserath: "Wir haben schon damals vor der Investition in das Projekt gewarnt."

Möglich ist nun ein kompletter Ausstieg aus dem Projekt - das heißt die Aufgabe der wirtschaftlichen Beteiligung sowie die Beendigung des Stromliefervertrages. Sasserath fordert, dass der Strom, den die NEW in Zukunft nun nicht mehr aus Gekko beziehen werde, stattdessen aus einer erneuerbaren Energiequelle kommen soll. Bis Ende des Jahres müssen die beteiligten Kommunen entscheiden, ob sie das Kaufangebot von RWE annehmen oder nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: RWE will NEW-Anteile an Steinkohlekraftwerk kaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.