| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Schüler beschenken Flüchtlinge

Mönchengladbach: Schüler beschenken Flüchtlinge
Die Schüler der Klasse 7D aus der Gesamtschule Volksgarten packten Pakete für Flüchtlingskinder. FOTO: GSV
Mönchengladbach. Die Klasse 7D der Gesamtschule Volksgarten hat das Flüchtlingsheim an der Pescher Straße besucht und Kindern Geschenke zum Opferfest vorbeigebracht. Im Vorfeld hatten die Schüler Pakete mit Präsenten für verschiedene Altersgruppen gepackt.

Das Ziel dieser Aktion war, dass die Schüler und Schülerinnen ihre Wertschätzung für die Kultur der Flüchtlinge ausdrücken wollten. Sie wollten den Kindern ein wenig Hoffnung, Liebe und Glauben "schenken" oder ihnen einfach eine Freude bereiten. Für die Schüler war der Besuch eine ganz tolle Erfahrung. Denn nur durch eigenes Erleben und Erfahren kann man sich wirklich ein Bild machen und Vorurteile abbauen. So sahen das auch die Schüler: "Es war wirklich aufregend, die Flüchtlinge im Hotel zu besuchen. So etwas erlebt man nicht alle Tage", sagte Jessica aus der 7D. Auch Mitschüler Christoph war von der Aktion überwältigt: "Eine Frau hat geweint, als sie sich bei uns bedankte."

(gap)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.