| 22.47 Uhr

Mönchengladbach
Schüsse auf Shisha-Bar am Alten Markt

Mönchengladbach: Schüsse auf Shisha-Bar am Alten Markt
Der Tatort: eine Sisha-Bar am Alten Markt (hier unkenntlich gemacht) - sie hatte gestern Abend wieder geöffnet. FOTO: Gabi Peters
Mönchengladbach. Ein Mann hat am Freitag gegen 3.40 Uhr mit einer Schrotflinte mehrfach auf ein Lokal in der Altstadt geschossen. Der Schütze, der von einem Taxifahrer gesehen wurde, flüchtete. Die Hintergründe sind unklar. Von Gabi Peters

Am Morgen nach der Tat klebt ein Polizeisiegel an der Tür zur Shisha-Bar am Alten Markt. Die große Fensterscheibe hat Risse, und an der Fassade ist gut zu sehen, wo die Kugeln das Gebäude trafen. Ein bislang unbekannter Mann hatte in der Nacht zu Freitag gegen 3.40 Uhr gleich mehrere Schüsse aus einer Schrotflinte auf das Lokal abgefeuert.

Warum der Mann auf die Gaststätte schoss, die zu diesem Zeitpunkt geschlossen war, ist noch völlig unbekannt. Dennoch fühlten sich viele an den Fall erinnert, der sich vor etwas mehr als zwei Jahren in Rheydt ereignet hatte. Damals hatte ein Unbekannter auf ein Geschäft mit Nahrungsmittel-Ergänzungsprodukten an der Hauptstraße geschossen, in dem sich heute der Fan-Shop der Hells Angels befindet. Auch dies geschah in der Nacht, als sich niemand in dem Laden befand. Allerdings wurde damals aus einer scharfen Waffe gefeuert. Und gleich nach Bekanntwerden der Tat war der Bereich mit starkem Polizeiaufgebot abgeriegelt worden.

Freitagmittag bemerkten in der Mönchengladbacher City nur wenige, dass in der Nacht zuvor auf die zentral gelegene Bar geschossen worden war. Menschen besuchten den gegenüberliegenden Weihnachtsmarkt, tranken Glühwein und gingen shoppen.

In der Nacht hatte ein Taxifahrer einen Mann bei der Abgabe der Schüsse auf die Bar ganz in der Nähe der Altstadtwache beobachtet. Die Polizeiwache war zu diesem Zeitpunkt nicht besetzt. Auch die Videobeobachtung in der Altstadt war nicht - wie in den Nächten am Wochenende - eingeschaltet. Deshalb gibt es auch keine Überwachungsbilder.

Weil sich zur Tatzeit niemand in dem Lokal, in dem Wasserpfeife geraucht werden kann, aufhielt, gab es auch keine bekannte Gefährdung. Davon geht die Polizei zumindest bisher aus. Sie hat bislang auch noch keinerlei Erkenntnisse, dass die Tat ins Rockermilieu führt. Der Schütze, der gleich nach den Schüssen in unbekannte Richtung verschwand, ist auf der Flucht. Nach bisherigen Erkenntnissen lief er zu Fuß weg. Eine Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

Ein Hintergrund der Tat ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mitarbeiter der Kriminaltechnischen Untersuchungsstelle haben Freitag am Tatort nach weiteren Spuren gesucht.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise und fragt, ob jemand zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht oder Geräusche gehört hat. Sachdienliche Hinweise, insbesondere über gemachte Beobachtungen während und rund um die Tat, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Schüsse auf Shisha-Bar am Alten Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.