| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Schulen messen sich im Tischtennis

Mönchengladbach. Das größte Tischtennisturnier der Mönchengladbacher Schulen feiert seine 22. Auflage: Am Montag, 14., und Dienstag, 15. Dezember, wird erneut die Schule ermittelt, die sich für ein Jahr mit dem Mixed-Team-Cup-Wanderpokal schmücken darf. Gespielt wird jeweils ab 12 Uhr in der Sporthalle des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasiums. Dafür haben sich 102 Mannschaften, davon 72 Jungen- und 30 Mädchen-Teams, aus insgesamt 14 verschiedenen Schulen der Stadt gemeldet. Von Klemens Zirngibl

Der Wettbewerb wurde vom Fachbereich Schule und Sport in Zusammenarbeit mit der Volksbank organisiert und hat zwei Hauptaspekte: die Festigung des Teamgedankens durch das Zusammenspiel sowie die Förderung des Tischtennissports. "Wir hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen über die Schule den Weg zum Sport und von da zum Verein finden", sagt Wolfgang Rombey, Präsident des Stadtsportbundes. Denn "in Zeiten des Internets und Turbo-Abiturs haben es die Sportfelder, mal abgesehen vom Fußball, einfach etwas schwerer", wie Raimund Pispers, Mitorganisator des Turniers, erzählt.

Deshalb gibt es im Gegensatz zu den Vorjahren auch eine Neuerung. Jede teilnehmende Schule ist ab sofort auch dann startberechtigt, wenn sie ausschließlich Jungen- oder Mädchen-Teams stellt. In den Jahren zuvor musste noch mindestens eine Auswahl von beiden Geschlechtern gestellt werden. Durch die Erweiterung des Teilnehmerfeldes ist es den Organisatoren gelungen, dass sich auch dieses Jahr wieder alle Schulformen in vier Altersklassen im Tischtennis messen können. Wer die Nachwuchssportler dabei live erleben möchte, muss keinen Eintritt zahlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Schulen messen sich im Tischtennis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.