| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
See in Wickrath: Feuerwehr rettet Gänse in Not

Mönchengladbach. Eine Spaziergängerin hat gestern die Feuerwehr alarmiert, weil sie im Schlosspark zwei in Not geratene Gänse entdeckt hatte. Die beiden Tiere hatten sich mitten auf dem See an einer dort angebrachten Konstruktion in Schnüre verwickelt. Weil die Schwäne zu ertrinken drohten und sie vom Ufer aus nicht erreicht werden konnten, forderte die Feuerwehr ein Schlauchboot aus dem Technik- und Logistikzentrum an. Mit dem Boot ruderten die Einsatzkräfte zu den Tieren, befreiten sie aus ihrer Zwangslage und nahmen sie mit ans rettende Ufer.

Die beiden erschöpften Gänse wurden anschließend in eine Tierarztpraxis transportiert. "Eine Tierrettung ist ein nicht berechenbarer Einsatz und erfordert viel Geschick und Erfahrung der Einsatzkräfte, da Tiere in Notlagen meist nicht rational handeln und sich während der Rettungsversuche meist selber weiter in Gefahr bringen", so der Einsatzleiter. In diesem Fall sei die Rettung aber erfolgreich gewesen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: See in Wickrath: Feuerwehr rettet Gänse in Not


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.