| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Serie von Vandalismus: Wer sabotiert gezielt den Spielplatz Am Pixbusch?

Mönchengladbach: Serie von Vandalismus: Wer sabotiert gezielt den Spielplatz Am Pixbusch?
Der Pendelsitz der Seilbahn wird immer wieder gestohlen. FOTO: Stadt
Mönchengladbach. Zerstörungen und Verschmutzungen gibt es auf Spielplätzen immer wieder - zumeist aber spontan oder aus einer Laune heraus. Anders sieht es auf dem Spielplatz Am Pixbusch aus. Hier gibt es, wie die Stadt gestern mitteilte, mittlerweile eine ganze Chronik des Vandalismus, der gezielt abzulaufen scheint.

Im Sommer 2011 wurde der Spielplatz aus Mitteln des Konjunkturpakets mit neuen Spielangeboten ausgestattet, darunter eine Seilbahn und eine Trampolinbahn aus Kautschuk. Bereits kurz nach Fertigstellung fehlte erstmals der Pendelsitz der Seilbahn. Offenbar wurde die "Laufkatze", die das Pendel am Seil führt, aufgeschraubt und nach Entfernen des Sitzpendels wieder geschlossen. Die Schrauben wurden wieder eingesetzt. Das Sitzpendel wurde mitgenommen. Die Mitarbeiter des Betriebshofs ersetzten das Pendel, im August 2012 war es wieder fachmännisch abgebaut worden. Die Reparaturarbeiten samt Ersatz des Pendels kosten die Stadt jedes Mal 240 Euro. Um ein Herausdrehen zu verhindern, wurden die Schrauben, mit denen die Laufkatze befestigt wurde, diesmal verschweißt.

Im Januar 2013 wurde an der Trampolinbahn die Gummibahn glatt an zwei Stellen abgeschnitten. Das Spielgerät war nicht mehr benutzbar und musste aufwändig ersetzt werden. Auch hier war offenbar ein Profi am Werk, der mit geeignetem Werkzeug gezielt den Spielplatz sabotiert. Bei der Funktionskontrolle am 23. März 2015 stellten die Mitarbeiter vom Betriebshof fest, dass der Pendeldieb erneut zugeschlagen hatte: Trotz geschweißter Halterung wurde der Pendelsitz fachmännisch mit mitgebrachtem Werkzeug entfernt. Im April 2016 der nächste Versuch - am 13. Juni war der Sitz dann wieder ausgebaut. Die Kosten für diese Art von Vandalismus belaufen sich inzwischen auf über 5000 Euro. Anzeigen bei der Polizei verliefen ergebnislos.

Daher bittet die Stadt die Öffentlichkeit um Mithilfe: Wer hat Personen bemerkt, die an besagten Zeiten mit Leiter und Werkzeug den Spielplatz betraten und sich an der Seilbahn aufhielten? Wer hat in letzter Zeit einen der entfernten Pendelsitze gesehen? Informationen an christian.schirmer@moenchengladbach.de oder 02161 253372.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Serie von Vandalismus: Wer sabotiert gezielt den Spielplatz Am Pixbusch?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.