| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Sie ist das Gesicht des Stadtschützenfestes

Mönchengladbach: Sie ist das Gesicht des Stadtschützenfestes
Alice Windeln (19) aus Wegberg erlebte ihr erstes Schützenfest, als sie noch gar nicht laufen konnte. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Alice Windeln ist überall auf den Plakaten für die Veranstaltung zu sehen. Die 19-Jährige gehört dem Bürgerschützenverein Speick an und stammt aus einer völlig Schützen-verrückten Familie. Von Christian Lingen

Wenn Alice Windeln im Moment durch die Stadt geht, dann wird sie immer wieder erkannt. "Das ist doch die vom Plakat", sagen die Leute. Beim Schützenfest des Bürgerschützenvereins St. Hermann-Josef Speick war sie am vergangenen Wochenende deswegen auch das große Thema. Die 19-jährige ist das Gesicht des Stadtschützenfestes, auf dem Plakat lächelt sie dem Betrachter im grün-weiß-roten Dirndl zu. Alice Windeln ist eine Klompenfrau und hat das Schützen-Gen im Blut. Drei Generationen sind mit neun Familienmitgliedern beim Schützenfest dabei. "Es macht einfach Spaß und ist immer wieder einfach nur toll", sagt sie. Ihr erstes Schützenfest erlebte sie, als sie noch gar nicht laufen konnte. "Ich wurde in einem Bollerwagen mitgezogen", erinnert sie sich.

Ihr Vater Jochen Windeln und sein Onkel Hans-Günther Windeln gehörten 1982 zu den Männern, die den Verein "Bahnhof Speick" als Bürgerschützenverein neu gründeten. Hans-Günther Windeln wurde 1983 Präsident, Jochen Windeln Jungkönig 1988 und Altkönig 2007. Das Speicker Schützenfest ist stets ein Familienereignis. "Wir wohnen in Wegberg, und wenn in Speick Schützenfest ist, dann quartieren wir uns bei meinen Großeltern ein", erzählt Alice Windeln. Ob sie selber auch einmal Königin von Speick werden möchte? "Das wäre schon etwas, das ich sehr gerne machen würde. Mir fehlt halt nur noch der König dazu, aber da gibt es vielleicht einen Kandidaten", sagt die junge Frau mit den langen blonden Haaren - und meint damit ihren Lebensgefährten Jonas.

Viele junge Leute können mit dem Schützenwesen nicht viel anfangen. Bei Alice Windeln ist das anders: "Für mich gehört das einfach mit dazu. Ich kenne es nicht anders. Dass ich das Gesicht des Stadtschützenfestes bin, macht mich stolz. Für einen kleinen Verein wie uns ist das eine große Ehre", erzählt Alice Windeln. Dass es überhaupt dazu kam, verdankt sie vor allem Markus Rick. Der Fotograf lichtete sie vor zwei Jahren beim Stadtschützenfest ab. "Ich habe das gar nicht gemerkt", sagt sie. In diesem Jahr verwendete die Stadtsparkasse das Foto für ihre Anzeigen in den Festheften der Bruderschaften und Vereine. So wurde auch der Bezirksverband Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich auf sie aufmerksam und wählte das Foto als Motiv für das Plakat des Stadtschützenfestes.

Das Schützenwesen ist nur ein kleiner Teil von Alice Windeln. In Wegberg macht sie eine Ausbildung beim Zahnarzt und in ihrer Freizeit treibt sie Sport. "Ich laufe, schwimme, fahre Rad und mache bei Triathlons mit", erzählt sie. Ihren ersten absolvierte beim Turmfest in Rheydt. Ganz nebenbei hat sie ein Pferd. Im Karneval feiert Alice Windeln bei der KG "Die Kreuzherren" Wickrath mit. Auch das hat sie von ihrer Familie geerbt.

"Ich war auch schon einmal im Veilchendienstagszug dabei", erzählt sie. Am Wochenende schmeißt sich Alice Windeln wieder in ihr schmuckes Dirndl und zieht bei der Parade zum Stadtschützenfest als Kommandeurin der Klompengruppe "Flower Power" mit. "Wenn ich die Möglichkeit bekomme, würde ich gerne noch ein zweites Mal das Gesicht des Stadtschützenfestes sein", sagt sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Sie ist das Gesicht des Stadtschützenfestes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.