| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Sie machen Mut, offen mit Depressionen umzugehen

Mönchengladbach. Sie sind mit Tandems unterwegs. Und mit Zweier-Kajaks. Oder auch zu Fuß. Mit ihrer Aktion, die sie "Mut-Tour" genannt haben, setzen sich Aktivisten für einen offenen Umgang mit Depressionen und depressiv erkrankten Menschen ein. Heute erreichen Mutmacher die Stadt und werden als Tandem-Teams gegen 11 Uhr am Alten Markt informieren. Die "Mut-Tour" ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt. Bis 2016 haben 126 Aktivisten mehr als 22.

000 Kilometer zurückgelegt, in diesem Jahr kommen weitere 3200 Kilometer hinzu. Die 45 Teilnehmer der diesjährigen Tour erleben, wie Sport ohne Leistungsdruck in Kombination mit Struktur, Natur und Gemeinschaft die Stimmung heben kann. Durch tägliche Gespräche ist es dem Projekt seit 2012 gelungen, ermutigende Depressionserfahrungen und einen unverkrampften Umgang mit dem "D-Wort" in Form von mehr als 1.500 Berichten weiterzugeben.

(web)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Sie machen Mut, offen mit Depressionen umzugehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.