| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
SMS Group konkretisiert den Stellenabbau

Mönchengladbach. Wenn es heute in der Bezirksvertretung Nord wie berichtet um die Erweiterungspläne der SMS Group am Ohlerkirchweg geht, betrifft das einige Mitarbeiter des Anlagen- und Maschinenbauers nicht mehr. Wie gestern mitgeteilt wurde, sollen an den Standorten Gladbach, Aachen und Witten insgesamt 50 Stellen im Rahmen von Kündigungen abgebaut werden, konzernweit 200 (Hilchenbach: 90, Düsseldorf und Hilden: 60). Insgesamt soll - Stand Anfang 2014 - die Mitarbeiterzahl bis 2017 in zwei Wellen von 5250 auf 4050 abgesenkt werden, es fallen also 1200 Stellen weg.

Gemeinsam mit dem Betriebsrat sei es gelungen, den Großteil des Stellenabbaus über Regelungen zur Altersteilzeit, der Rente mit 63 für langjährig Versicherte, einen Einstellungsstopp sowie Versetzungen in das wachsende Servicegeschäft umzusetzen. Hintergrund sei die weltweite Krise der Stahl-, Kupfer- und Aluminiumindustrie. Über die Entwicklungen informiert SMS die Belegschaften zurzeit auf Betriebsversammlungen.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: SMS Group konkretisiert den Stellenabbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.