| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
So ist der Rheydter Weihnachtsmarkt

Mönchengladbach: So ist der Rheydter Weihnachtsmarkt
Der Weihnachtsmarkt auf dem Rheydter Marktplatz hatte am Wochenende zum ersten Mal geöffnet. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann und Christoph Hartleb vom Citymanagement eröffneten den Weihnachtsmarkt. Auf der Bühne sangen Kinder Weihnachtslieder. Bis Silvester hat der Markt geöffnet. Von Christian Lingen

Ein leichter Duft von Tannenbäumen, gemischt mit dem Geruch von gebrannten Mandeln und Reibekuchen weht durch die Luft. In den goldenen Kugeln spiegelt sich der Marktplatz und auf der Bühne singt der Mädchen- und Knabenchor der evangelischen Kirche Weihnachtslieder. Der Auftakt zum Rheydter Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus hätte am Samstag besser kaum sein können. Nur das Wetter spielte am ersten Tag des Marktes nicht mit. Gestern war wegen Totensonntag geschlossen.

"Die vergangenen Tage waren für alle Beteiligten eine echte Herausforderung. Das Wetter hat den Aufbau nicht gerade leicht gemacht", sagte Christoph Hartleb, der Chef des Rheydter Citymanagements. Denn nicht nur der Weihnachtsmarkt musste aufgebaut werden, sondern auch die Beleuchtung entlang der Hauptstraße wurde erneuert. "Die neuen LED-Lichterketten waren eine teure Anschaffung, aber durch den geringen Verbrauch werden sie sich langfristig rechnen", sagt Hartleb. Und sie bringen einen schönen Vorteil für die Rheydter Innenstadt mit sich: Künftig soll die Beleuchtung länger brennen. Dass es auf dem eigentlichen Weihnachtsmarkt schnell gemütlich werden kann, zeigte sich schon am Samstag. Die Rheydter füllten den Markt, der mit Holzschnitzeln ausgelegt ist, und tranken den ersten Glühwein der Vorweihnachtszeit.

"Der doppelstöckige Glühweinstand gefällt mir besonders gut", verriet Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann, die den Weihnachtsmarkt eröffnete. Von der Terrasse der zweiten Etage aus habe man einen guten Blick auf das Rathaus und den Marktplatz. So lasse sich Rheydt aus einer neuen Perspektive erleben. Gersmann hatte auch einen Aufruf mitgebracht. "Ich wünsche mir, dass die Mönchengladbacher ihr Geld dort ausgeben, wo sie es sollen, nämlich in Mönchengladbach", erklärte sie und sprach damit die wachsende Konkurrenz der Einzelhändler aus dem Internet an. Vom Citymanagement gab es dafür Applaus. Weil am Nachmittag Borussia gegen Köln spielte, lüftete Christoph Hartleb seine Jacke und präsentierte sich im grünen Trikot.

Geöffnet haben wird der Rheydter Weihnachtsmarkt bis Silvester täglich ab elf Uhr. An den Weihnachtsfeiertagen bleibt der Markt geschlossen. Der Brunnen wurde zu einer Bühne umgebaut. Dort wird es vor allem an den Wochenenden ein musikalisches Programm geben. Am 1. Advent tritt ab 17 Uhr die Gruppe "TM!Music" auf. Eine Woche später geht es schon um 15 Uhr los. Zuerst spielt das "Music Today's Brassensemble", danach tritt Sängerin Antonia auf und ab 18 Uhr stehen die "Chicago rats" auf der Bühne. Am dritten Advent findet in Rheydt ein verkaufsoffener Sonntag statt. Dann gibt es ab 12 Uhr ein musikalisches Programm. Großer Höhepunkt des Rheydter Weihnachtsmarktes wird das Weihnachtsliedersingen am Donnerstag, 22. Dezember, sein. Los geht es um 18 Uhr. Die Organisatoren hoffen, dass der gesamte Marktplatz gefüllt sein wird. Das Programm aller Tage gibt es in Flyern in den Rheydter Geschäften.

Auch in Gladbach hat der Weihnachtsmarkt am Samstag begonnen. Viele Gäste strömten auf den Weihnachtsmarkt und interessierten sich für die Bauten. Die neuen Häuschen auf dem Sonnenhausplatz kämen bei den Besuchern gut an, sagte Organisator Sven Tusch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: So ist der Rheydter Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.