| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
So lernten Grundschüler vor 50 Jahren

Mönchengladbach: So lernten Grundschüler vor 50 Jahren
FOTO: Grundschule Beckrath
Mönchengladbach. 1966 wurde die Grundschule Beckrath eingeweiht. Heute gibt es ein großes Jubiläumsfest mit vielen Erinnerungen. Von Lisa Schmitz

Vor einem halben Jahrhundert wurde das Gebäude der Grundschule Beckrath eingeweiht. Das wird heute mit einem großen Jubiläumsfest gefeiert. Vor der großen Feier haben die Kinder sich eine Woche lang im Rahmen einer Projektwoche mit dem Thema "Schule früher" beschäftigt. Da konnte man plattdeutsche Worte hören, da standen die Tische in Reih und Glied hintereinander, und die Kinder saßen kerzengerade am Tisch und übten die "richtige" Körperhaltung am Schultisch. Es wurden alte Schulsachen mitgebracht und ausprobiert.

Gebastelt, geschrieben und gelernt wurde in allen Klassen "wie früher". Die Kinder wunderten sich über die Unterschiede zwischen der Schule früher und Schule heute und bekamen mit Hilfe einer Zeitleiste ein Gespür für geschichtliche Zusammenhänge. Einige Schülerinnen und Schüler kamen sogar in der Kleidung ihrer Großeltern in die Schule. Mehrere Klassen erprobten was "Nadelunterricht" ist oder wie mit Federn und Tinte geschrieben wird. Alte Schulhofspiele wie "Murmeln", "Gummitwist" und "Himmel und Hölle" lernten die Schülerinnen und Schüler zum Teil ganz neu kennen. Man sah Kinder mit dem Fotoapparat auf der Suche nach geeigneten Motiven über das Gelände huschen und in allen Klassen begeisterten die Kinder sich für diesen neuen Blick auf Schule.

Einige Großeltern und ältere Bürger aus Beckrath sind in die Schule gekommen und haben von früher erzählt, zum Beispiel vom Umzug der Schule von Herrath nach Beckrath. Dieser "lebendige Geschichtsunterricht" hat den Kindern besonders viel Spaß gemacht.

Das heutige Schulfest wird um 10 Uhr von Schulleiterin Elfriede Rademakers und Bezirksvorsteher Arno Oellers eröffnet. Danach singen alle Schüler das eigens für dieses Fest von zwei Lehrerinnen umgedichtete Lied "Auf uns", bevor das bunte Treiben im Gebäude und auf dem Schulgelände losgeht.

Die Eltern aller Klassen haben sich für das Schulfest jeweils eine Aktion für die Kinder überlegt, geplant und bis ins Detail ausgetüftelt. So gibt es Kinderschminken, eine Bewegungslandschaft in der Turnhalle, Luftballontiere, Sackhüpfen, Dosen werfen, einen Minitraktor-Parcours, eine Farbspirale für bunte Bilder, Fäden ziehen, Geschicklichkeitsspiele aller Art, Experimentierstationen, ein "Nostalgiebüdchen", Jubiläumssprayfrisuren, ein Glücksrad, Dalli-Klick und vieles mehr. Dazu kommen Auftritte und Fotoshows.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: So lernten Grundschüler vor 50 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.