| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
So sehen Kinder die Borussia im Derby

Mönchengladbach: So sehen Kinder die Borussia im Derby
Irem macht es spannend. Beim Spielstand von 2:2 malt die Schülerin die Fußballer gefährlich nahe vor dem Tor von Yann Sommer. Ob das gut geht? FOTO: Irem
Mönchengladbach. Wir haben Kinder der Erich-Kästner-Grundschule gebeten, Bilder zum Pokalderby zwischen Fortuna Düsseldorf und der Borussia zu malen. Hier zeigen wir eine kleine Auswahl der schönsten Bilder.

An der Erich-Kästner-Grundschule in Rheydt kennen sich viele Kinder mit Fußball aus. Zumindest wenn es um Borussia Mönchengladbach geht.

2:1 für Fortuna Düsseldorf? Bei Sam Luis tippen die Journalisten den sensationellen Zwischenstand eifrig in ihre Laptops. Aber das Blatt kann sich noch wenden. Gespielt wurde gerade einmal eine gute halbe Stunde, wie auf der Tafel zu sehen ist. FOTO: Sam Luis

Fortuna Düsseldorf ist da nicht ganz so bekannt ("Spielen die auch Fußball?"). Trotzdem haben die Kinder der Klasse 4b für uns Derby-Bilder gemalt.

Bei Jolien sind die Spieler gerade in der Kabine. Zur Halbzeitpause steht es 2:2. Sowohl im Düsseldorfer als auch der Gladbacher Fanblock wartet man gespannt auf den Wiederanpfiff. FOTO: Jolien

Und das durchaus fachkundig, zum Teil sogar mit Spieler-Aufstellungen.

Geht dieser Fallrückzieher ins Tor - vorbei an Düsseldorfs Torhüter im lilafarbenen Trikot? Ginge es nach Amis Bild würde es mit diesem zusätzlichen Treffer am Ende 5:3 für Borussia Mönchengladbach stehen. FOTO: Ami

Den Fortunen verpassten einige Schüler allerdings lila- oder rosafarbene Trikots. Kann ja auch gut aussehen auf dem Platz. 

Defne ist unparteiisch. Die Schülerin lässt das Ende des Pokalderbys noch offen. Und auch wer hier im Mittelfeld am Ball ist, ist nicht so ganz eindeutig. Der Düsseldorfer will schießen, aber der Gladbacher blockt gekonnt ab. FOTO: Defne
(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: So sehen Kinder die Borussia im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.