| 00.00 Uhr

Serie Was Macht Eigentlich?
"Solange es Spaß macht und ich fit bin"

Dreimal die Woche Karate-Training mit Kindern, auch noch mit seinen 70 Jahren - "solange es mir Spaß macht und ich fit genug bin". Das ist ein Teil des "Rentnerdaseins" von Shihan Peter Brockers. Aber dann gibt es auch noch einen nicht ehrenamtlichen Teil: Seit 35 Jahren betreibt Dr. h. c. MA Peter Brockers eine naturmedizinische Praxis: "Heilpraktiker, Chiropraktik-Neuraltherapie-Osteopathie" steht auf seiner Geschäftskarte. Früher war die Praxis groß, heute ist sie mehr privat und immer noch von Privatkassen anerkannt.

"Ich bin über Karate zur Anatomie gekommen, wollte die Funktionen des Bewegungs- und Muskelapparates verstehen", erzählt Bockers, wie er zur "Medizin" und zur Ganzheitstherapie kam. "Meine Basis ist die Homöopathie - nach dem Grundsatz Naturheilverfahren statt Chemie. Ich arbeite aber auch mit niedergelassenen Ärzten zusammen. Denn man muss die Grenzen rechtzeitig erkennen." Er hält gelegentlich Vorträge, etwa über ernährungsbedingte Erkrankungen und ihre Folgen, gibt Tipps zur gesunden Ernährung für Jung und Alt und Sport im Alter.

Und dann ist da ein Thema, das Peter Brockers und das Karate-Dojo schon seit Jahren immer wieder anbieten und das gerade zusätzliche Bedeutung bekommen hat: Selbstverteidigung für Frauen. "Sie sollten sich wehren können, wenn sie angegriffen werden, wissen, wie man einen Täter schnell außer Gefecht setzen kann", sagt der Shihan. Das Karate-Dojo bietet dazu, wie andere Vereine auch, einen Kursus zum Selbstkostenpreis an.

(oes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Was Macht Eigentlich?: "Solange es Spaß macht und ich fit bin"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.