| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Sonntagsöffnung zur Tour de France ohne das Minto

Die zweite Etappe der Tour de France 2017
Mönchengladbach. Ist das bereits der Todesstoß für den verkaufsoffenen Sonntag zur Tour de France am 2. Juli, den der Rat nicht zuletzt für den Bereich der Gladbacher Innenstadt auf den Weg gebracht hatte?

Wie gestern bekannt wurde, hat sich der größte Frequenzbringer in der City, das Minto, entschlossen, das Angebot zur Sonntagsöffnung nicht anzunehmen. "Wir haben uns nach eingehender Prüfung dafür entschieden, am 2. Juli nicht zu öffnen, weil die Verkehrsführung an diesem Tag extrem stark eingeschränkt ist", heißt es in einem Rundschreiben an die Mieter des Shopping-Centers, das der Redaktion vorliegt.

"Daher können wir nicht garantieren, dass Sie und Ihr Team Ihre Arbeitsplätze überhaupt erreichen - und wirklich alle Geschäfte an dem Tag öffnen können." Auch wenn die Veranstaltung eine tolle Chance sei, sei es Anspruch des Minto, Besuchern und Kunden das volle Angebot zugänglich zu machen. Ein eingeschränkter Betrieb könne schnell "für Unmut sorgen". Bereits vor der Rats-Entscheidung hatte das Gladbacher Citymanagement die Sonntagsöffnung am 2. Juli stark kritisiert.

(tler)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonntagsöffnung zur Tour de France 2017 ohne das Minto in Mönchengladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.