| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Sparkassenstiftung unterstützt das St. Josefshaus in Hardt

Mönchengladbach. Ein rollstuhlgeeigneter Bus - das war der Wunsch der Mitarbeiter und Bewohner des Wohnhauses Katharina der Einrichtung St. Josefshaus. Dieser wurde nun erfüllt. Mit einer großzügigen Spende der Sparkassenstiftung Mönchengladbach in Höhe von 25.598 Euro wurde die Anschaffung eines Kleinbusses für das neu bezogene Wohnhaus in Hardt ermöglicht. Von Marc Mohamed Dibsi

Bernd Ormanns, Abteilungsdirektor der Sparkasse Mönchengladbach, überreichte den Vertretern des Fördervereins und der Einrichtung symbolisch den Schlüssel für das Gefährt. Beatrix Kellerwessel-Koch, Vorsitzende des Fördervereins St. Josefshaus, sowie Einrichtungsleiterin Dagmar Rudy, ihre Stellvertreter Harald Gerresheim und Schwester Stefanie nahmen den Schlüssel entgegen.

Bei insgesamt 22 Bewohnern war der Erwerb eines Busses, in dem bis zu neun Personen Platz finden, dringend nötig. Der Bus wird etwa für Versorgungsfahrten, Arzt- und Therapiebesuche, außerplanmäßige Fahrdienste zu Werkstätten und Schulen sowie für Freizeit- und Ferienfahrten genutzt.

Sichtlich zufrieden war Beatrix Kellerwessel-Koch, denn eine Spende in solcher Größenordnung sei nicht selbstverständlich. Mittlerweile stehen dem St. Josefshaus, welches inzwischen 148 Jahre alt ist, insgesamt sechs Busse und fünf Autos für all seine Einrichtungen samt 218 Bewohnern zur Verfügung. Für den Förderverein selbst sind rund 70 Mitglieder tätig.

Bei der Übergabe blickte Schwester Stefanie auch auf das laufende Jahr: "Es war sehr erfolgreich." Unter anderem laufe die Zusammenarbeit mit dem Förderverein, auf dessen Engagement die Einrichtung angewiesen sei, gut. Es existiere ein vertrauensvolles Miteinander. Jeder Mitarbeiter habe dabei eine besondere Beziehung zum Ort und den Menschen mit Behinderung. Dass man es sich zum Ziel gemacht hat, diesen Menschen ein schönes Leben zu ermöglichen, spiegelt sich auch gleichzeitig in dem Motto der Einrichtung wieder: "Leben und Wohnen für Menschen mit Behinderung". Mit der Anschaffung des neuen Kleinbusses wurde somit auch das Engagement der Ehrenamtler belohnt.

Die Sparkassenstiftung wurde bereits im Jahre 2000 gegründet. Ihr Ziel besteht in erster Linie darin, überall dort einzutreten, wo die Lebenssituation der Menschen es erfordert, etwa gemeinnützige Organisationen zu fördern. Dies reicht von Zuwendungen an Altenheime bis zu Sanierungen von Kindergärten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Sparkassenstiftung unterstützt das St. Josefshaus in Hardt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.