| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Spiele ohne Grenzen bei der Awo

Mönchengladbach. "Seit 37 Jahren besuche ich die Awo und habe großen Spaß", sagt sie 80- jährige Berta Urkower. Ihre Spielpartnerinnen stimmen ihr kopfnickend zu, während sie auf den nächsten Spielzug warten. Die Aktionswoche der Arbeiterwohlfahrt findet noch bis zum 21. Juni deutschlandweit statt. Sie steht unter dem Motto "Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt Awo". Letztere präsentiert sich in dieser Woche als offenes Haus für alle Menschen. Zahlreiche Einrichtungen - von der Kindertagesstätte über die Beratungsstellen bis hin zum Seniorenwohnheim - erwarten die Besucher mit kurzweiligen Angeboten. Die Begegnungsstätte Volksgarten startete unter der Leitung von Gabi Hüsges und Rainer Stroepen mit einem Spielenachmittag. Von Gözde Macit

"Menschen können sich bei der Awo vernetzen, indem sie neue Kontakte knüpfen. Hier ist niemand alleine", sagt Rainer Stroepen. Während der Aktionswoche bietet die Awo in acht Einrichtungen Aktionen an. "Die Awo bietet Hilfe an und braucht auch selbst Hilfe, deshalb freuen wir uns über jeden freiwilligen Mitarbeiter und Ehrenamtler", sagt Gabi Hüsges.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Spiele ohne Grenzen bei der Awo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.