Lokalsport

GHTC-Damen empfangen den Spitzenreiter

Die eigenen Aufstiegschancen sind nur noch theoretischer Natur, dennoch können die Damen des Gladbacher HTC das Rennen um den Aufstieg in die Zweite Bundesliga noch entscheidend beeinflussen. Am vorletzten Spieltag empfängt der Tabellendritte am Sonntag (17.45 Uhr) im RTHC Leverkusen den Regionalliga-Spitzenreiter. "Wir werden uns nochmals richtig reinhängen und die Partie mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen. Für uns ist das Spiel zudem eine Art Fingerzeig, wie weit die Mannschaft im Hinblick auf die kommende Saison schon ist", sagt GHTC-Trainer Achim Krauß. Leverkusen sei spielerisch nicht stärker als die Konkurrenz, dafür aber extrem kampfstark und diszipliniert. Deswegen müsse seine Mannschaft beim Spielaufbau extrem schnell agieren, fügt der Coach hinzu. Verzichten muss er allerdings weiterhin auf die immer noch angeschlagenen Silke Ungricht und Marie Schmid. mehr

Am Rande

Stindl führt die Torschützenliste an

Der 1. FC Köln und Borussia sind nicht unbedingt die beiden Vereine, zwischen denen es eine Fan-Freundschaft geben dürfte. Auf Spieler-Ebene stimmt die Chemie aber, wenn es gemeinsam für Deutschland geht. Das präzise Zuspiel des Liverpoolers Emre Can leitete der Kölner Jonas Hector gestern Abend in den Strafraum weiter, und dort schoss Lars Stindl den Ball zum 1:1 gegen Chile ins Tor - Borussias Kapitän traf im zweiten Spiel des Confed-Cup in Russland zum zweiten Mal. mehr

Borussia Mönchengladbach

Stindl führt Torschützenliste beim Confed Cup an

Der 1. FC Köln und Borussia sind nicht unbedingt die beiden Vereine, zwischen denen es eine Fan-Freundschaft geben dürfte. Auf Spieler-Ebene stimmt die Chemie aber, wenn es gemeinsam für Deutschland geht. Von Georg Amendmehr

Bilder und Infos aus Mönchengladbach