Lokalsport

Borussia ist wieder Landesligist

An den letzten Aufenthalt einer Gladbacher Herren-Mannschaft in einer Spielklasse auf Verbandsebene können sich nur die wenigsten erinnern. Es ist fast 15 Jahre her, dass Borussia Mönchengladbach in der Landesliga spielte. Damals gehörten unter anderem Peter Bolewski (jetzt TuS Rheydt-Wetschewell), Harald Liskes, Ulrich Tüscher, Wolfgang Dombrowski und Stephan Oellers zum Team. Der Weg zurück war kein leichter. Als Tabellendritter der Bezirksliga mussten die Borussen eine Qualifikationsrunde mit den Dritten der anderen Gruppen überstehen. Hier war bereits das erste Spiel entscheidend. Dank eines knappen 9:7 gegen den TB Groß-Ösinghausen erkämpften sich die Gladbacher Rang zwei und damit den Direktaufstieg in die Landesliga. "Wir haben uns nach verhaltenem Saisonstart immer weiter gesteigert", sagte Marco Libudda, stellvertretender Abteilungsleiter. "Wir freuen uns sehr über den unerwarteten Aufstieg." Von Andre Pielmehr

Lokalsport

Viel Prominenz bei den Dressurtagen am Niershof

Die 13. Dressurtage der RSG Niershof ziehen die Fangemeinde der Vierecksportler zur Pferdesportanlage Niershof am Engelsmühlenweg. Eine Woche vor den Rheinischen Meisterschaften ist diese Pferdeleistungsschau besonders spannend. Auf der Teilnehmerliste stehen der Rheinische Meister und Deutsche Dressur-Meister der Berufsreiter Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur Neuss) sowie die Rheinische Viertplatzierte Annabel Frenzen (RV Lenzenhof Krefeld). mehr

Lokalsport

Starkes Starterfeld beim Slalom des MSCO

Spannender hätte der 44. ADAC-Automobilslalom Mönchengladbach kaum enden können, lagen die drei schnellsten Wedel-Experten doch nur 1,07 Sekunden auseinander. Gesamtsieger des fast 70-köpfigen Starterfeldes wurde Günther Borzek (61) aus Alfter, der seinen aus dem Jahre 1988 stammenden BMW M3 E30 mit 245 PS und der stolzen Laufleistung von immerhin 438.000 Kilometern in der Addition von zwei Wertungsläufen in 3:35,01 Minuten an die Spitze setzte. Von Hans Groobmehr

Lokalsport

Weyers rennt bei der Hitzeschlacht zum Kreis-Titel

Eine Hitzeschlacht waren die Kreismeisterschaften über 10000 Meter beim TuS Oedt. Einen kühlen Kopf bewies dabei Björn Tertünte (Ayyo Team Essen), der in 34:45,1 Minuten siegte. "Bis auf ihn konnte ich fast alle anderen Mitstreiter aus dem Kreis Niederrhein-West ein- und mehrmals überrunden", sagte der neue 10000-Meter-Kreismeister Kai Weyers (Mönchengladbacher LG, ) in 35:31,3. "Meine Adern am ganzen Körper pulsierten ab 8000 Meter, weil es so heiß war", so der 23-Jährige. mehr

Lokalsport

2:2 ist für Wickraths U17 zu wenig

Die Sportfreunde Neersbroich können trotz der 0:2-Niederlage gegen den TSV Ronsdorf weiterhin vom Aufstieg in die A-Junioren-Niederrheinliga träumen. "Mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Duisburg können wir noch auf Platz zwei vorrücken", sagte Neersbroichs Trainer Karsten Nowas. Dabei war auch gegen die Wuppertaler mehr drin für sein Team. Die Neersbroicher erspielten sich zahlreiche Chancen, scheiterten aber mehrmals am Aluminium. "Bei den beiden Gegentoren haben wir schlecht verteidigt", sagte Nowas. Das 0:1 fiel nach einem Einwurf auf der rechten Seite. Bei der anschließenden Flanke waren die beiden Innenverteidiger der Sportfreunde nicht aufmerksam genug, um zu klären. Von Hans Wittkemehr

+++ Fohlenfutter +++

Borussia muss Geldstrafe zahlen

Mehr als vier Monate nach dem Spiel gegen RB Leipzig ist Borussia für die umstrittenen Banner bestraft worden, die die Ultras von "Sottocultura" damals zeigten. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alle Neuigkeiten rund um den VfL. mehr

Bilder und Infos aus Mönchengladbach