| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:1 - Borussia-Frauen bleiben Letzte

Frauenfussball. An Chancen mangelte es Borussias Frauen nicht, den Rückstand noch umzubiegen. Kelly Simons traf nach einem Konter den Innenpfosten, Tiffany Cameron schoss ans Lattenkreuz, und der schöne Lupfer Valentina Oppedisanos wurde von Jenas Torfrau noch glänzend pariert. Es sollte einfach nicht sein für den Aufsteiger beim USV Jena, so dass Borussia das Kellerduell der Frauen-Bundesliga 0:1 (0:1) verlor und damit ohne Punkt am Tabellenende bleibt. Von Thomas Grulke

"Wenn du unten drinstehst, hast du das Pech an den Füßen kleben. Aber ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, sie hat vorbildlich gekämpft. Leider hat das bessere Team heute verloren", sagte Gladbachs Cheftrainer René Krienen. Seine Mannschaft benötigte zwar ein wenig Zeit, um in die Partie zu finden, ließ aber auch kaum etwas zu. Ärgerlich war die Entstehung des 0:1 in der 22. Minute, als Jenas Angreiferin nach einer kurz abgewehrten Ecke ungehindert schießen konnte und Amber Hearn abstaubte, nachdem Torfrau Christina Bellinghoven den ersten Versuch an die Latte abgewehrt hatte. "Das müssen wir besser verteidigen", monierte Krienen. Sein Team erhöhte den Druck, erspielte sich viele Chancen - aber traf nicht.

Schon am Mittwoch (20 Uhr) ist Borussia erneut gefordert, bei Bayer Leverkusen, das auch erst drei Punkte auf dem Konto hat. "Wenn wir wieder diese Präsenz und diesen Einsatz zeigen, holen wir unseren ersten Sieg", sagte Krienen.

Borussia: Bellinghoven - Koj (46. Cameron), Starmanns (82. Schmitz), Dallmann, P., Frommont - Wahlen, Bogenschütz, Kleinikel, Dallmann, J. - Simons, Lohmann (74. Oppedisano). Tor: 1:0 Hearn (22.). Zuschauer: 464.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:1 - Borussia-Frauen bleiben Letzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.