| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:3 - U 19 des FC gibt den Klassenerhalt aus der Hand

Jugendfussball. Im wichtigen Spiel gegen Abstiegskonkurrent Fortuna Köln hat die U19 des 1. FC Mönchengladbach eine 0:3-Niederlage kassiert. Damit kann der FC aus eigener Kraft den Abstieg aus der A-Junioren-Bundesliga nicht mehr verhindert. Selbst bei einem Punktgewinn am letzten Spieltag beim 1. FC Köln müssten die beiden weiteren Abstiegskandidaten Fortuna Köln und Wuppertaler SV verlieren.

"Gehen wir in Führung, gewinnen wir das Spiel", sagte FC-Trainer Marcel Winkens. "Aber wir treffen das Tor einfach nicht." Vielleicht lag es daran, dass seine junge Mannschaft mit der Drucksituation nicht zurecht kam. Jedenfalls spielten die Westender in den ersten 40 Minuten ein richtig gutes Spiel. Gleich dreimal tauchte der FC frei vor dem Gäste-Torwart auf, brachte das Leder aber nicht im Netz unter. Die Fortunen sorgten dann mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause zum 2:0 für lange Gesichter bei den Hausherren. Nach dem Seitenwechsel hatte der FC noch einige gute Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte aber erneut am eigenen Unvermögen. Das 0:3 fiel dann in der Nachspielzeit. "Wir geben nicht auf und versuchen in Köln zu punkten", sagte Winkens. Weil die Borussen bei Fortuna Köln spielen, hofft er auf Schützenhilfe der Nachbarn.

Die U19 der Borussen verlor 2:4 bei Fortuna Düsseldorf. "Wir hatten sogar trotz der Gegentore Chancen genug, um dieses Spiel zu gewinnen", sagte VfL-Trainer Thomas Flath. Der haderte vor allem damit, dass die Abwehr zu unaufmerksam war. Nachdem der Fohlennachwuchs die ersten beiden Großchancen vergeben hatte, trafen die Fortunen zur überraschenden Führung. Bis zur Halbzeitpause lud die Gladbacher Abwehr die Gastgeber zu zwei weiteren Treffern ein. Mit druckvollem Spiel versuchte der VfL zurück ins Spiel zu kommen. In der 52. Minute verkürzte Ba-Muaka Simakala zum 1:3. Aber nur drei Minuten später stellten die Düsseldorfer den alten Abstand wieder her. Zwar traf Dennis Eckert zum 2:4, mehr war aber nicht drin.

Mit einem glatten 4:0 bei Rot-Weiß Oberhausen gelang der U17 der Borussen der Finaleinzug im B-Junioren-Niederrhein-Pokal. Dort wird der VfL in zwei Wochen auf Bundesliga-Konkurrent MSV Duisburg treffen. "Das ist eine schöne Sache für die Jungs, dass wir diese Saison mit einem Finale als Highlight abschließen können", sagte Trainer Alexander Ende. Die Borussen machten von Beginn an deutlich, dass sie gewinnen wollen. Sie waren die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Gleich die erste nutzte Emre Cetinkaya zur 1:0-Führung (32.). Pinkus Brandes erhöhte in der 59. Minute zum 2:0. In der Schlussphase trafen zudem Mervan Aydin und Rogerain Tiawa Tata.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:3 - U 19 des FC gibt den Klassenerhalt aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.