| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. FC verliert 1:4 trotz guter Leistung

Fussball-Landesliga. Der Landesligist lieferte gegen die Ausnahmemannschaft aus Monheim seine bisher beste Saisonleistung, wurde aber zum Schluss ausgekontert. Die Entwicklungskurve der jungen Gladbacher Truppe zeigt jedoch deutlich nach oben. Von Kurt Theuerzeit

"Es war eine tolle Vorstellung des FC, verbunden mit einer sehr guten Leistung", sagte Odenkirchens Trainer Kemal Kuc, der interessierter Beobachter war. Allerdings steht dieser Aussage eine 1:4-Niederlage der Mönchengladbacher gegen Monheim gegenüber, die darüber hinweg täuscht, dass der FC tatsächlich die beste Saisonleistung abgeliefert hatte und zumindest ein Unentschieden verdient gehabt hätte.

Aber schon vor dem Anpfiff musste man Sorgen um die junge FC-Truppe haben, denn die Monheimer sind wesentlich athletischer und somit körperlich den Gastgebern deutlich überlegen. Die Gäste wollten auch schnell für klare Verhältnisse sorgen und bestürmten sofort das FC-Tor. Doch so einfach sollte es für Monheim nicht werden, denn schnell hatten sich die FC-Spieler auf den Gegner eingestellt und hielten die Gäste mit intensiver Laufarbeit und Engagement in den Zweikämpfen bald in gebührendem Abstand vom Tor entfernt.

Nach 20 Minuten trauten sich die Hausherren sogar allmählich intensiver nach vorne. Pascal Schellhammer, der eine überragende Partie lieferte, verpasste mit einem Kopfball knapp das Tor. Doch schon im Gegenzug hatte Monheim endlich den gewünschten Platz zum Kontern. Zweimall musste FC-Torwart Johannes Kultscher abwehren, bevor Pascal Schellhammer endgültig die Situation bereinigte.

In dieser Phase spielte der FC allmählich mit. Derman Disbudak bediente Hayato Yakumaru, der aber die Hereingabe nicht verwerten konnte. Im Gegenzug brannte es dann lichterloh im FC-Strafraum, als der Ball wie eine Flipperkugel von Spieler zu Spieler flog, dann aber schließlich ins Toraus. Mit dem 0:0 zur Pause konnten die Gastgeber zufrieden sein, denn sie hatten bald den Respekt vor den zweifellos außergewöhnlichen Monheimer Spielern abgelegt und recht gut mitgemischt.

Allerdings schliefen sie direkt nach der Pause fest. Drei Spieler hatten Zeit, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, doch sie zögerten, und Afkir traf zum 1:0. Erstaunlicherweise ließ sich der FC dadurch nicht aus der Fassung bringen, sondern spielte verstärkt nach vorne. Die Belohnung war das 1:1 durch Derman Disbudak nach glänzender Vorarbeit von Nico Krätschmer. Kurz darauf landete ein Schuss von Philipp Bäger nach einer weiteren tollen Kombination nur am Innenpfosten. Nach dem Platzverweis für Monheims Intven schien für den FC ein Punktgewinn möglich, der auch verdient gewesen wäre. In der Schlussphase traf Monheim mit einem Glücksschuss zum 2:1 und konnte durch einen Konter den Sieg mit 4:1 noch deutlich gestalten.

1. FC: Kultscher - Lekaj (80., Pohl), Schütz, Uslucan, Schatschneider - Schellhammer, Venhaus - Krätschmer, Baeger (Yakumura) - Disbudak. Tore: 0:1 Afkir (47.), 1:1 Dusbudak (60.), 1:2 Afkir (76.), 1:3 Lekic (79.), 1:4 Hombach (89.)..Gelb/Rote Karte: Intven (61.). Zuschauer: 80.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. FC verliert 1:4 trotz guter Leistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.